Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

POLIZEIRUF 110

Vernehmungs-

sache



POLIZEIRUF 110: Bis Mitternacht | Bild: BR/Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen / Hendrik Heiden


Bewertung:    



"Dieser Film basiert auf der Fallbeschreibung 'Wollust' aus dem Buch Abgründe: Wenn aus Menschen Mörder werden von Josef Wilfling.

Elisabeth 'Bessie' Eyckhoff, die als Kriminaloberkommissarin neu zur Münchner Mordkommission gewechselt ist, wird gleich mit einem vertrackten Fall konfrontiert. Sie hat einen mutmaßlichen Serienmörder verhaftet, alles spricht für seine Schuld, doch die Beweise fehlen. Sie braucht ein Geständnis, um den gefährlichen Täter aus dem Verkehr zu ziehen, und zwar bis Mitternacht, sonst lassen die Richter ihn wieder frei. Der Beschuldigte ist hochintelligent, die Nerven im Team liegen blank, ein Verhörspezialist wird hinzugezogen. Und Eyckhoff muss kämpfen bis zur letzten Minute ..."


(Quelle: daserste.de)

*

Autorenfilmer Dominik Graf (Regie) und Drehbuchschreiber Tobias Kniebe gelang im neuen POLIZEIRUF 110 Bis Mitternacht so eine Art von Gruppenpsychogramm, was keine Wünsche offen ließ.

Ich klebe also anderthalb Stunde - ganz freiwillig und also voll von innerlichem Zwang - am Bild- und Tonschirm, um nur ja nichts, nicht einmal ein klitzekleinstes Dialogfetzelchen, zu verpassen.

Es geht nämlich darum, dass die exklusive Horde an Vernehmenden (allen voran Verena Altenberger als Elisabeth von Eyckhoff und Michael Roll als Josef Murnauer) jenem von Anfang an allein wegen der Filmrückblenden eindeutig als Täter Überführten (Thomas Schubert als Jonas Borutta) dessen Straftat durch ein von ihm letztlich unterschriebenes Geständnis quasi verschriftlichen zu lassen; das wäre das protokollarische Ziel und käme sozusagen einem Hochgefühl & Hoheglück von Polizeibeamten gleich. Mit anwesend sind freilich auch die Staatsanwältin (Birge Schade), der Dienststellenleiter (Christian Baumann) und der Haftrichter (Arthur Klemt); sogar eines der überlebt habenden Opfer (Emma Jane) wird hinzubestellt, um den Vernommenen "herumzukriegen", dass er seinen Mord und seinen Mordversuch endlich gesteht.

Sie alle arbeiten mit allen denkbaren und undenkbaren Mitteln, und die beiden Seiten sind auf Augenhöhe.

Ein geschauspielertes Kammerspiel im Dienstgebäude von der Münchner Polizei.

Wie's ausgeht, tu ich nicht verraten.

Angucken und zuhören!!




Der mutmaßliche Serientäter, Jonas Borutta (Thomas Schubert), kommt in Haft. Eyckhoff ist überzeugt, den Täter vor sich zu haben – ihr fehlen aber die Beweise für einen dringenden Tatverdacht. Wenn ihr kein Durchbruch gelingt, wird sie um Mitternacht einen Mann freilassen müssen, den sie für extrem gefährlich hält. | Bild: BR/Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen

Bobby King - 5. September 2021
ID 13121
POLIZEIRUF 110 | Bis Mitternacht
Regie: Dominik Graf
Buch: Tobias Kniebe
Kamera: Hendrik A. Kley
Musik: Florian van Volxem und Sven Rossenbach
Besetzung:
Elisabeth von Eykhoff ... Verena Altenberger
Josef Murnauer ... Michael Roll
Jonas Borutta ... Thomas Schubert
Wolfi Hader ... Daniel Christensen
Hansi Dorfmeister ... Robert Sigl
Bernhard Schmelzer ... Thomas Wittmann
Martin Schaub ... Christian Baumann
Haftrichter Weber ... Arthur Klemt
Sarah Ehrmann ... Birge Schade
Franca Ambacher ... Sophie Meinecke
Susanne Michl ... Emma Jane
Roswitha Michl ... Michaela Steiger
Elfie Murnauer ... Theresa Hanich
Vera ... Maria Preis
ARD-Erstausstrahlung: 5. September 2021


Weitere Infos siehe auch: https://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/polizeiruf-110/index.html


Post an Bobby King

TATORT | POLIZEIRUF 110



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

HEIMKINO

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de