Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

POLIZEIRUF 110

Killer-

kapuze



POLIZEIRUF 110: An der Saale hellem Strande | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham


Bewertung:    



"Kriminalhauptkommissar Henry Koitzsch und Kriminalkommissar Michael Lehmann wissen nicht weiter: Vor drei Monaten lag Uwe Baude tot im Eingang seines Hauses, ermordet durch Stiche in Unterleib und Lunge. Der Fall ist mysteriös, es gibt keine Anzeichen auf ein Motiv, der Täter verschwand spurlos in der Nacht. Den beiden Ermittlern gelang es bisher nicht, einen Verdächtigen ausfindig zu machen, Indizien liegen nicht vor, niemand hat etwas gesehen. Was genau geschah in jener Nacht vor Uwe Baudes Haus?"

(Quelle: daserste.de)

*

Peter Kurth (!) und Peter Schneider sind die neuen POLIZEIRUF 110-Kommissare in Halle an der Saale.

Clemens Meyer und Thomas Stuber haben das Drehbuch verfasst.

Die Handlung gibt sich als Verwirrspiel - zig Zeuginnen und Zeugen, die allesamt in der Mordnacht herumtelefonierten, werden befragt; zuvor muss eine sog. Funkzellenauswertung erfolgt gewesen sein, daher.

Am Ende waren alle Mühen umsonst; ja und den schwarzen Killer mit Kapuze hatten wir - am Schluss des Krimis - fast genauso in Erinnerung, wie er am Anfang mit dem Messer dreimal zugestochen hatte und beim letzten Mal die Klinge aufs Gezielt-Genüssliche in den bedauernswerten Kellneropfereingeweiden hin und her drehte...

"Wir müssen aufpassen" o.s.ä. ließen sich die neuen Ost-Ermittler, als es letztlich nichts mehr zu ermitteln gab, verlauten.

Ein orgiastisches Klischeefest hinsichtlich der Darstellung des abgehängten deutschen Ostens; anhaltinisch-sächsischer Sprech, vorgeführtes Prekariat, zudem beehrt Andreas Schmidt-Schaller (als verrenteter Vopo Thomas Grabe, also der der alten DDR-Staffeln von POLIZEIRUF 110) das Filmgeschehen.

Tolle Stimmung, wirkte wie in echt. Nein, noch "authentischer" ginge wohl nicht.

An der Saale hellem Strande halt.




Koitzsch und Lehmann sind mit einer Vielzahl an Aussagen und möglichen Zeugen konfrontiert. In den Fokus geraten drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Olaf Berger (Sebastian Weber), Silke Berger (Tilla Kratochwil) und Rainer (Thomas Gerber). | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham

Bobby King - 31. Mai 2021
ID 12943
POLIZEIRUF 110 | An der Saale hellem Strande
Regie: Thomas Stuber
Buch: Clemens Meyer und Thomas Stuber
Kamera: Nikolai von Graevenitz
Musik: Bert Wrede
Besetzung:
Henry Koitzsch ... Peter Kurth
Michael Lehmann ... Peter Schneider
Marina Schuster ... Anita Vulesica
Maik Gerster ... Till Wonka
Günther Born ... Hermann Beyer
Katrin Sommer ... Cordelia Wege
Thomas Grawe ... Andreas Schmidt-Schaller
Olaf Berger ... Sebastian Weber
Silke Berger ... Tilla Kratochwil
Rainer ... Thomas Gerber
Ralf Hirschberger ... Harald Polzin
Traudel Born ... Eva Weißenborn
Roman Schuster ... Thomas Lawinky
Monika ... Susanne Böwe
Alexandra Gerster ... Hannah Ehrlichmann
Leni Gerster ... Magdalene Zedelius
Bernd Brinkmann ... Torsten Ranft
Uwe B. "Baude" ... Sven Reese
Markus ... Atef Vogel
ARD-Erstausstrahlung: 30. Mai 2021


Weitere Infos siehe auch: https://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/polizeiruf-110/index.html


Post an Bobby King

TATORT | POLIZEIRUF 110



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

HEIMKINO

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de