Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Fernsehserie

Männer-

liebend

in Berlin



Benito Bause (als Vince) in ALL YOU NEED | © ARD Degeto/Andrea Hansen

Bewertung:    



In der ARD-Mediathek ist seit dem 7. Mai 2021 der wohl erste Schwulen-Mehrteiler in der weit über 70jährigen Geschichte der "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland" zu sehen - und das muss als Meilenstein bejubelt und gefeiert sein! Der 35jährige Autorenfilmer Benjamin Gutsche, der für Drehbuch und Regie von ALL YOU NEED [wird wie 'ne hausinterne Marke extra groß geschrieben, und es fehlte eigentlich dann nur so ein ® rechts hochgesetzt] zuständig war, markiert das vorab in etwa so:

"Wir haben das Jahr 2020 und noch immer werden im Deutschen Fernsehen Charaktere aus der LGBTQI-Community hauptsächlich als Nebenfiguren erzählt. Ich freue mich, dies mit ALL YOU NEED ändern zu können. Und das ist hoffentlich nur der Anfang."


Also:

Die erste Staffel - das allein (sprich "erste") impliziert, dass es dann nach der ersten eine zweite und/ oder gar eine dritte oder vierte usw. geben könnte; und das lässt, womöglich ähnlich wie bei Babylon Berlin, auf einen neuartigen deutschen Film-Exporthit Ausschau halten - dauert keine zweieinhalb Stunden.

Jede der sechs Episoden misst dann zwischen 20 und max. 25 Minuten - ich kann sie mir hintereinander weg am Rechner reinziehen, ja und es wird nicht langweilig, auch weil mir gleich von Anfang an dieses sympathische Quartett der Hauptspieler zum Herzen und zum Knutschen nahe gebracht wird und ich mich sofort in jedem dieser Vier schlagartig zu verlieben meine; sowieso spielen die meisten ihrer spritzigen Geschichten in Berlin (einer der schwulsten Hauptstädte unseres Erdballs), und wer in Berlin lebt und als Schwuler halt das schwule Leben dort mehr oder weniger partizipiert, kann nachhaltig bestätigen, das alles, was in ALL YOU NEED haupt- oder nebensächlich zur Debatte steht, dieser berlinischsten der schwulen Wahrheiten entspricht.

Benito Bause (als 29jähriger Medizinstudent Vince), Frédéric Brossier (als 27jähriger Arbeitssuchender Robbie), Arash Marandi (als 34jähriger tuntiger Webdesigner Levo) und Mads Hjulmand (als 43jähriger und viel zu spät geouteter Familienvater Tom) sind die vier Stars, die alle miteinander schon mal etwas hatten oder immer noch gemeinsam haben und um die sich alle ihre Außen- und/ oder Binnenerzählungen zu kreiseln scheinen - irgendwie hat es, an manchen Stellen und Entwicklungen, auch was von Schnitzlers Reigen.

Von den Dialogen her empfindet es sich kurzgesprungen und natürlich heutig, die Beziehungskisten klären sich mitunter ohne Worte; und es gibt sehr viele und sehr schöne Sex-Szenen (Kamera: Felix Poplawsky) - das Ganze daher auch: pikant und sehenswert!!

Und übrigens: Matthias Freihof (legendärer Hauptstar in dem Coming Out-Film Heiner Carows aus dem Jahre 1988) tritt in einer Gast- und Nebenrolle auf - er spielt den Vater von Levo, dem er vorwirft, dass er sich zu sehr als Mädchen gibt, doch eigentlich wollte er seinem eigen Fleisch und Blut nur nochmals eindeutig-unmissverständlich klar gemacht haben, dass er mit dieser ganzen Tunterei von diesen Schwulen nichts, aber auch überhaupt nichts je am Hut gehabt hätte... Krampfkampf zwischen Voreingenommenheit und Akzeptanz; auch das.

Alles in allem:

Leicht gemacht, und doch nicht oberflächlich.




ALL YOU NEED: Vince (Benito Bause, li.) verliebt sich in Robbie (Frédéric Brossier) | (C) ARD Degeto/Andrea Hansen

*

Nataly Kudiabor, die Produzentin von ALL YOU NEED, gab auch noch Folgendes zum Besten:

"Wir fangen endlich an, auf den Bildschirmen abzubilden, wie unsere Gesellschaft wirklich aussieht. So rückt Diversität ganz selbstverständlich in die Mitte unserer Arbeit. Das ist mir und auch der UFA sehr wichtig. Benjamin Gutsche hat eine moderne und emotionale Serie geschaffen, die uns in die urbane Welt eines queeren Freundeskreises entführt. (Same)Sex and the city is back! Popcorn und Taschentücher bereithalten!"

(Quelle: ufa.de)

Bobby King - 10. Mai 2021
ID 12902
ALL YOU NEED (D 2021)
Staffel 1: Der Umzug / Der Gast / Damals / Identitäten / Unter Wasser

Buch und Regie: Benjamin Gutsche
Kamera: Felix Poplawsky
Musik: Chris Bremus
Besetzung:
Vince ... Benito Bause
Levo ... Arash Marandi
Robbie ... Frédéric Brossier
Tom ... Mads Hjulmand
Sarina ... Christin Nichols
Mike ... Julius Feldmeier
Rainer ... Karsten Speck
Nick ... Dennis Hofmeister
Mina ... Mona Pirzad
Volker ... Matthias Freihof
Anoush ... Jale Arikan
Dana ... Martin Bruchmann
Erstausstrahlung in der ARD-Mediathek: seit 7. Mai 2021


Weitere Infos siehe auch: https://www.daserste.de/unterhaltung/serie/all-you-need/index.html


Post an Bobby King

Fernsehfilme

Neues deutsches Kino

TATORT



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

HEIMKINO

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de