Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Fernsehfilm

Staatslos?



Cynthia Bonsant (Heike Makatsch) und die Brille der aktuellen Act App | Bild: WDR/Volker Roloff

Bewertung:    



"Berlin in naher Zukunft: Kameradrohnen dringen illegal in ein Geheimtreffen von Carl Montik, Vorstandsmitglied des marktbeherrschenden Internetkonzerns 'Freemee', mit Regierungsmitgliedern ein und dokumentieren das Geschehen live im Internet. Die anonyme Netzaktivistengruppe 'Zero' bekennt sich öffentlich zu dem medialen Angriff. Online-Journalistin Cynthia Bonsant, Witwe und alleinerziehende Mutter, wird von Tony Brenner, Chef des Online-Magazins 'Daily', auf die Hintergrundrecherche zu 'Zero' angesetzt. Die Gruppe wird vom Verfassungsschutz als terroristische Organisation eingestuft."

(Quelle: daserste.de)

*

Wer Zero (in dem gleichnamigen Fernsehfilm von Drehbuchautor Johannes Betz und Regisseur Jochen Alexander Freydank) ist, wissen wir also gleich von Anfang an: Hacker, die es mit uns und unserer Demokratie sprich unserem Demokratieverständnis gut meinen. Soweit schon mal ganz gut.

Was auch gut ist: Dass Heike Makatsch (= Cynthia) mit den Hackern in Kontakt tritt und herausbekommen will, was es konkret mit dieser ominösen Neu-Version der "Freemee"-App so auf sich hat, vor der die Hacker, insbesondere dann Pit Bukowski (als Zero-Protagonist) inständigst warnen resp. warnt, obgleich Pit leider keinerlei Beweise hierfür vorzulegen irgendwie imstande wäre, weil die neue App sogar die Hacker ausgetrickst zu haben scheint; ja und das alles, also alles dieses Negative rund um diese App, soll Heike nun herauskriegen und so die Öffentlichkeit vor ihr warnen.

Es gelingt.

Sabin Tambrea (als die deutsche sprich Berliner'sche Version Mark Zuckerbergs) gerät bei seiner Weltpräsentation der neuen App argmäßig in das Straucheln, als ihn Heike während seiner Live-Präsentation noch rechtzeitig und live erwischt und ernsthaftig zur Rede stellt - ja und da faselt der Erwischte was von absolutem Freisein sprich dem bald nicht mehr vorhand'nen Staat, weil den dann jene absoluten Freiseinsmenschen nicht mehr bräuchten, denn die guten Algorhythmen würden letztlich dafür sorgen, dass wir alle - wegen all dieser Empfehlungen der guten Algorhythmen - ohnehin das Richtige und Gute täten, ja und dafür bräuchte es halt keinen Staat mehr usf.

Am Tage nach der App-Präsentation werden seitens des Bundesstaatsanwaltes gegen "Freemee" ernst zu nehmende Ermittlungen aufgenommen, und der Börsenwert des Unternehmens kracht vorübergehend in den Keller...

* *

Die Dystopie des pädagogisch ziemlich gut gemeinten Mickey-Mouse-Films wirkt dann allerdings nicht ganz so fürchterlich, wie man das alles weiterdenken müsste, denn:

Jedem, der in der Lage ist ein Smartphone halbwegs zu bedienen, weiß und ahnt das alles längst, was da noch alles auf uns zukommt.

Und gerade daher könnte man sich - jetzt erst recht - eine zutiefst auf alle und auf alles aufpassende und noch wehrhafter als wehrhaft durchgreifende Staatsmacht wünschen! Oder etwa nicht?




Cynthia (Heike Makatsch) in der Höhle des Löwen: Freemee-Chef Carl Montik (Sabin Tambrea) stellt sich der kritischen Journalistin in der Freemee-Zentrale. | Bild: WDR/Volker Roloff

Bobby King - 4. November 2021
ID 13271
Zero
Regie: Jochen Alexander Freydank
Buch: Johannes Betz
Kamera: Patrick Popow und Jakob Wiessner
Musik: Ingo Ludwig Frenzel
Besetzung:
Cynthia ... Heike Makatsch
Viola Bonsant ... Luise Emilie Tschersich
Viola (11 Jahre) ... Matilda Lindberg
Philipp Bonsant ... Fabian Joest Passamonte
Geoff Pesceur ... Matthias Weidenhöfer
Tony Brenner ... Axel Stein
Janine ... Meriel Hinsching
Carl Montik ... Sabin Tambrea
Zero ... Pit Bukowski
Eddie ... Adrian Grünewald
Mesut ... Doguhan Kabadayi
Benjamin Eltrich ... Stephan Schäfer
Punkerin ... Sarah Hostettler
Jens Lienhard ... Philip Droste
Kanzleramtminister Schneider ... Frank Steffing
Fatima ... Mona Pirzad
Engelchen ... Yuna Bennett
ARD-Erstausstrahlung am 3. November 2021


Link zur ARD-Filmseite von Zero


Post an Bobby King

Fernsehfilme

Neues deutsches Kino

TATORT | POLIZEIRUF 110



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

HEIMKINO

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de