Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Konzertkritik

Intergalaktisch



Bildquelle: kampnagel.de

Bewertung:    



Wir warten eine Stunde, aber dann ist die wirklich exzentrische Band aus dem hinteren Raumschiff ausgestiegen. Wie zu erwarten, in bunten Pailletten-Kostümen, schreitet sie durch die Menge. Allen voran Marshal Allen (geb. 1924), ein Urgestein, seit 1950 dabei; leitet die Band seit 1994 und ist der treibende Motor des Projekts.

Betreten wir die andere Seite von Zeit, treten wir ein in diesen intergalaktischen Kosmos und feiern das Leben und den Tod.

Es ist ein legendärer Auftritt in Hamburg (Berlin und London werden folgen) und hinterfragt unsere Hörgewohnheiten. Nur der offen ist, wird bleiben, denn nicht jeder mag diesen spirituellen avantgardistischen Sound.

"Music is about what you feel." (Sun Ra)

Sun Ra - der Begründer der Band lebt nicht mehr, schickt aber seinen Geist und seine Visionen weiterhin auf die Erde. Denn das Ende der Welt ist nah Und er, der Prophet, der vom Saturn kam, bei den Pyramiden landete und uns via Jazz und sphärischen Klängen begreiflich macht, dass wir nicht wissen, woher wir kommen; seine Sprache ist die Musik. Noch immer können aber auch Lectures von ihm herunter geladen werden, war er doch Poet, Philosoph und eine Kunstfigur, die stets polarisierte.

"I have a secret rendezvous with the wind." (Sun Ra)

Man muss wissen, er hatte kein kommerzielles Interesse, sondern wollte seine Einsichten, seinen Afrofuturismus in die Welt bringen, um Frieden und Freiheit zu fördern. Er produzierte mehr als hundert Alben und veröffentlichte sie über kleine Labels. Die Vinyls waren lange Zeit nur einseitig bespielt.

Dieser Cosmic Jazz enthält Standards, Ragtime, ist Swing, Free Jazz und Techno zugleich, kakophonische Klänge nicht ausgeschlossen. Sun Ra - dem ägyptischen Sonnengott entlehnt - forderte dabei immer wieder Disziplin und war der Meinung, wenn du ein Instrument nicht kennst, spiel' wie du dich fühlst. Das war innovativ.

"If you’re sincere, dreams come true. Reach for the unknown!" (Sun Ra)

Plötzlich steht einer der älteren Herren auf und macht Breakdance am Rande der Bühne. Beeindruckend! Das ist Funk! Diese Musiker sind nämlich jung geblieben, sind wirklich spielerisch und deshalb selbstvergessen. Black People mit Humor und Herz.

"Look for good vibrations and choose your color. My mind is full of colors of madness. I’m strange, I’m stronger than hate. I want a better world." (Sun Ra)

Und wenn es auch erst nicht so richtig abging, so mischten sich die Musiker unters Publikum, forderten zum Klatschen auf. Irgendwann war es ihnen egal, ob es ankommt, und dann kam alles in Fahrt. Hamburg ist ja kein einfaches Pflaster für Musiker.

"Darkness was Ignorance." (Sun Ra)

Und dann ging der Groove mit uns durch, kam Freude auf, funkte es. Es kann so einfach sein. Sun Ra meinte immer, keine Wand könne ihn aufhalten, und das war auch die Botschaft dieser Band. Fantastischer Bassist, Schlagzeug super, Percussion und Blasinstrumente für eine bessere visionäre Welt.

"Where can you go if you‘re in a box." (Marshall Allen)



Bildquelle: kampnagel.de

Liane Kampeter - 12. August 2018
ID 10845
Weitere Infos siehe auch: http://www.kampnagel.de


Post an Liane Kampeter

http://www.liane-kampeter.de

Konzertkritiken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:






MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

OPERNPREMIEREN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Anzeige:


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de