Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Konzertkritik

Die Saiten

des Lebens

zum Klingen

bringen



Herman van Veen am 14. Februar 2019 in der Siegburger Rhein-Sieg-Halle | Foto © Ansgar Skoda

Bewertung:    



Herman van Veen machte seine Ankündigung wahr und das sogar am Valentinstag. Das letzte Konzert ist schon wieder drei Jahre her.

Wie versprochen, kam der wohl bekannteste niederländische Musiker und Liedermacher nun erneut nach Bonn bzw. nach Siegburg (bei Bonn). Neue Saiten ist das Motto der aktuellen Tournee, und tatsächlich birgt das Bühnenprogramm die eine oder andere Überraschung, insbesondere bei der Songauswahl mit vielen neuen Liedern. Sage und schreibe 86 Konzerte sind es, die der 73jährige für sein aktuelles Bühnenprogramm wohl im deutschsprachigen Raum bestreiten wird!

*

In der Rhein-Sieg-Halle setzt der legendäre Künstler gewohnt routiniert und präsent Akzente. Er wird erneut von der Gitarristin und seiner musikalischen Partnerin Edith Leerkes, der Sängerin und Geigerin Jannemien Cnossen sowie vom jungen Bassisten Kees Dijkstra begleitet. Ein neues Gesicht gibt es auch auf der Bühne. Die niederländisch-spanische Perkussionistin Wieke Garcia unterstützt van Veen nicht nur bei den Vocals facettenreich. Die Band fügt sich so dynamisch in das Bühnengeschehen ein und bekommt auch Gelegenheit mit einzelnen Soli zu glänzen.

Seit 45 Jahren ist der selbsternannte „holländischer Clown mit Glatze“ in Deutschland ein gern gesehener Gast in den Konzertsälen. Damals sprach das Allround-Talent aus Utrecht noch kaum Deutsch. Der Erfinder der berühmten, zeichentrickverfilmten Ente Alfred Jodocus Kwak sucht lebendig den Kontakt zum Publikum. Rund 70 Bücher und 170 Tonträger veröffentlichte er bereits. Mit seinem vielseitigen Repertoire in fünf Sprachen versprüht van Veen einen poetisch-subtilen, humorvollen und warmherzigen Charme. Seine Songs handeln oftmals von Liebe, Respekt, und Toleranz, ohne dabei aufdringlich daherzukommen.

Vieles betrachtet van Veen mit einem Augenzwinkern und macht dabei auch einige Scherze über das Alter und die Vergänglichkeit, womit er sein überwiegend in der zweiten Lebenshälfte befindliches Publikum, das ihm schon seit Jahrzehnten die Treue hält, erreicht. Vor allem trägt van Veen neue Lieder und Texte vor, mit denen er seine Zuhörer begeistert und verzaubert, wie schon seit vielen Jahren. Keine Kleinigkeit des Alltags ist ihm zu banal, um sie gekonnt mit überraschenden Effekten auf die Bühne zu bringen. Aber auch einige Klassiker wie „Warum bin ich so fröhlich“ oder „Kleiner Fratz“ fehlen nicht und sind in das erfrischende Konzept der Aufführung mit teils ungewohnten Tönen effektvoll integriert.

Das Multi-Talent van Veen verabschiedet sich erneut mit dem willkommenen Versprechen auf ein Wiedersehen in zwei bis drei Jahren.




Herman van Veen und Band in der Siegburger Rhein-Sieg-Halle | Foto © Ansgar Skoda

Ansgar Skoda - 15. Februar 2019
ID 11221
HERMAN VAN VEEN | NEUE SAITEN (Rhein-Sieg-Halle Siegburg, 14.02.2019)
Bandbesetzung:
Edith Leerkes, Gitarre und Gesang
Jannemien Cnossen, Geige und Gesang
Wiebke Garcia, Percussion und Gesang
Kees Dijkstra, Bass


Weitere Infos siehe auch: https://hermanvanveen.com/


Post an Ansgar Skoda

skoda-webservice.de

Konzertkritiken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:




MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BALLETT | PERFORMANCE | TANZ

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

MUSIKFEST BERLIN

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2019 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de