Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Feuilleton


Konzerthaus Berlin 1. - 9. 4. 2006

zeitfenster

III. Biennale Alter Musik


zeitfenster - III. Biennale Alter Musik - Konzerthaus Berlin 1. - 9. 4. 2006



Buxtehude pries den heiländischen Körper

Pamela Rosenberg, die neue Intendantin der Berliner Philharmoniker, wird sich in naher Zukunft Vieles einfalln lassen müssen, um der inhaltlichen Konkurrenz des wohl schon immer mit dem Zahn der Zeit sich fortbewegt habenden Schauspielhauses am Gendarmenmarkt auf gleicher Augenhöhe zu begegnen. Nein, es langt wohl heutzutage nicht mehr aus, sich mit dem Etikett des weltbesten Orchesters (freilich ist es das!) zu schmücken; und natürlich weiß sie das ... und selbstverständlich werden wir dann in Berlin die Ohren- und auch Augenzeugen eines wunderbaren und sehr kameradschaftlichen Wettstreits sein, wenn es um solche kaltschnäuzigen Schlagwörter wie "Auslastung", "Innovation" oder auch einer derart fiesen Schlagwortkette wie dem "Kampf ums Publikum" zu gehen haben wird.
Frank Schneider also, ihr Kollege aus dem Osten nebenan, hat seinem seit der Wende gut, um nicht zu sagen sehr sehr gut geleiteten Konzerthaus ein in Allem außerordentlich bemasketes Gesicht gegeben. Wenn das ansässige Hausorchester (das Berliner Sinfonie-Orchester, auch als BSO bekannt - es wurde in den frühen DDR-Tagen vom unvergesslichen Kurt Sanderling gegründet) in der nächsten Spielzeit einen neuen Dirigenten kriegt (Lothar Zagrosek!), wird die Ära ganz gewiss zu keinem Schlechteren verlaufen.
Untermauern wir die These am konkreten Beispielfall:
Der III. Biennale Alter Musik - auch ZEITFENSTER -, die an neun Abenden mit 16 hochkarätigen Konzerten aufzuwarten pflegte. Und das Alles ohne eine Note Mozarts (hätt' ja sein können, das irgendwem so eine Art von "Querverweis" von ganz ganz früher auf nicht ganz so früh dann vorgeschwebt hätte, ja und es wär ihm doch verziehen worden) aufgedrängelt zu bekommen haben... und das will dann schon was heißen dieses Jahr!


Collegium Vocale Gent - www.collegiumvocale.com


In der Sophienkirche wollten die erschienenen Konzertbesucher so den Buxtehude'schen Zergliederungen des Gekreuzigten (mit Titel "Membra Jesu Nostri") fasziniert und eingefangen lauschen. Unter Leitung von Hans-Christoph Rademann bescheinigten der Chor und das Instrumentalensemble des Collegium Vocale Gent diesem so unverweslichen modernen Werk - aus 7 einzelnen und voneinander unabhängigen Kantaten welche Jesus' Füße, Kniee, Hände, Seite, Brust, Herz, Angesicht der Preisungen anheimstellen - sinnlichstes Körpersein und überösterliche Aktualität.

Einfach grandios.


Andre Sokolowski, 9. April 2006
ID 2335
Collegium Vocale Gent
Leitung: Hans-Christoph Rademann

Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525/26-1594)
STABAT MATER FÜR ACHTSTIMMIGEN CHOR A CAPELLA

Dietrich Buxtehude (1637-1707)
MEMBRA JESU NOSTRI
Kantatenzyklus für Soli, Chor und Instrumente BuxWV 75

Weitere Informationen unter:
www.konzerthaus.de
www.collegiumvocale.com
http://www.zeitfenster.net







  Anzeigen:








MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de