Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rosinenpicken (268)

26. Oktober 2013 - Grundtvighaus, Sassnitz

JAZZ

mit SoKo Steidle




"Wenn Sie im Sommer bei schönem Wetter vom Rügen-Hotel die Seestraße entlang in Richtung Altstadt schlendern, wird Ihr Blick schon nach wenigen Metern durch bunte Blumen, einladend ausgebreiteten Töpferwaren, vielfältige Veranstaltungsplakate und manchmal durch die rhythmischen Klänge einer Jazzband zur rechten Straßenseite gelenkt. Was hier zum Verweilen auffordert, ist ein soziales Kleinod der Stadt Sassnitz: Das Grundtvighaus." So stellt uns Marion Vogel (ihres Zeichens Leiterin der Kreisvolkshochschule der Insel Rügen) jene Einrichtung in Sassnitz auf der hausinternen Website vor. Jörg Piecha ist dortselbst der Mann, der alles leitet, koordiniert und managt. Er mag Jazz, und also tut er jede Menge Jazzkonzerte für das Grundtvighaus organisieren; sage und schreibe über 100 Jazzkonzert-Anfragen (mailte er uns) gäbe es pro Jahr. So kann und muss das Grundtvighaus demnach als eine Art Instanz begriffen werden - also auf nach Sassnitz!!

Wir besuchten ein Konzert von SoKo Steidle...




Eingescannte Eintrittskarte für das SoKo Steidle-Konzert im Grundtvighaus von Sassnitz



Das sind die Musiker Rudi Mahall (Bassklarinette), Henrik Walsdorff (Altsaxophon), Jan Roder (Kontrabass) sowie ihr Gründer/Namenspatron Oliver Steidle (Schlagzeug).

Sie spielen laut, professionell und etwas abgewandt - das hat zur Folge, dass paar Leute vorzeitig den Saal verlassen. Wir (für unsern Hörerteil) konnten das nicht verstehen; also dass diese paar Leute vorzeitig den Saal verlassen hatten...

SoKo Steidle hätte sich zumeist - wie wir das nach und nach dann aus dem Web herauszufischen trachteten - zunächst vor allem als 'ne Punk Band ausgegeben; sodann lesen wir den tollen Satz hier: "Wir sind eine anarchistische Band, die einfach abgehen muss." (Quelle: mein-mitteilungsblatt.de)

Gefiel uns irgendwie - der Satz da (s.o.).

Jedenfalls: Mein Freund (der klassischer Cellist mit Ausrichtung zur aufführungspraktisch orientierten sog. Alten Musik ist) meinte, mir ins Ohr flüsternd, dass sich die Jungs einen Gefallen tuen würden, wenn sie auch an manchen Stellen oder in diversen Stücken "leiser" resp. zärtlicher, intimer zu uns (Hörern) musikalisch reden würden - - er ist übrigens ein eingefleischter Jazzkenner und Jazzfreund.

Dennoch war es den Besuch wohl wert. Die Band kommt außerdem auch sehr sympathisch rüber.




SoKo Steidle jazzte im Grundtvighaus von Sassnitz/Rügen - Foto (C) Jörg Piecha



Bewertung:    


a. so. - 1. November 2013 (2)
ID 7313
Weitere Infos siehe auch: http://grundtvighaus.de/


http://www.andre-sokolowski.de



  Anzeigen:




MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de