Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rosinenpicken (249)


21. Juli 2013 - Kleine Zaal Concertgebouw Amsterdam

NEDERLANDSE FLUIT ACADEMIE






Emily Beynon ist Soloflötistin beim Koninklijk Concertgebouworkest. Sie und die Managerin Suzanne Wolff gründeten 2009 die Nederlandse Fluit Academie (Neflac), die alljährlich Workshops und Konzerte ausrichtet oder veranstaltet - in diesem Jahr gelangten 27 junge Fötistinnen und Flötisten im Alter zwischen 13 und 30 aus insgesamt acht Ländern in den Genuss einer fürsorglich-fachspezifischen Betreuung. Dabei wird zwischen der sog. Neflac Talent Klas (NTK) und den sog. Young International Professionals (YIP) unterschieden, die Einen bilden also die Klasse der U 18 - die Anderen die Klasse der Ü 21; und zusammen treten sie dann letztlich als Solisten oder als das Neflac Fluitorkest - nach Absolvierung ihrer jeweiligen Workshops - auf.

So etwas Tolles gibt es scheinbar nur in Holland!!

In dem schönen Kammermusiksaal vom Concertgebouw, was an sich als einer der wohl weltbesten Konzert-Tempel bekannt ist, wurden wir am letzten Samstag Zeuge eines ziemlich hübschen und sehr buntgefächerten Programms - bestehend aus Spezialarrangements für bis zu 27 Flöten und (was uns am Hörenswertesten vorkam) Stücken für Soloinstrumente und Klavier.

Auch holte sich das Neflac den Cellisten Pieter Wispelwey, dass er mit ihnen und Emily Beynon sowie Andrew West (Klavier) drei Einzelstücke musizierte - am Markantesten blieb da das Trio für Flöte, Cello und Klavier H.300 von Bohuslav Martinů in der Erinnerung. Aber auch jene schnulzig-wundersame Aria aus den Bachianas brasileiras Nr. 5 von Heitor Villa-Lobos, die Wispelwey zusammen mit dem YIP-Ensemble spielte, tat schon Wirkung...

Unser Lieblingsstück und unser absoluter Star dieses Konzertes: der Vertical Song des in Berlin lebenden japanischen Komponisten Toshio Hosokawa - virtuos und voller Seele gespielt von der 25jährigen Rozemarijn van Egeren!! Sie kriegte dann auch, hochverdient, den meisten Beifall.



Pieter Wispelwey und das Neflac im Kammermusiksaal des Concertegouw in Amsterdam - Foto (C) Andre Sokolowski




Bewertung:    


Andre Sokolowski - 24. Juli 2013
ID 6983
NEDERLANDSE FLUIT ACADEMIE (Kleine Zaal Concertgebouw Amsterdam, 21.07.2013)
Werke von Martinů, Villa-Lobos, Hosokawa u.a.
Pieter Wispelwey, Cello
Emily Beynon, Flöte
Andrew West, Klavier
27 Getalenteerde Internationale Fluitisten
Neflac


Weitere Infos siehe auch: http://www.neflac.nl


http://www.andre-sokolowski.de



  Anzeigen:








MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de