Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Besprechung


Oper im TV - live auf ZDF

LA BOHEME

Salzburger Festspiele



Wenn das unqualifizierte, unbeholfene Gegacker Nina Eichingers - vor, während (Pause), nach der zeitversetzten "Live"-Schaltung aus Salzburg - nicht gewesen wäre, oder wenn man sich vielleicht dann bei den Fernsehleuten eine (bisschen wenigstens) qualifiziertere, beholfenere An-Moderatorin ausgesucht hätte, hätte es rund herum ein adäquater TV-Festspielabend werden können...

So jedoch (mit Augen/Ohren zu und durch!!) war es bedauerlicher Weise bloß ein aufgesetztes ZDF-Highlight - am wohl bezeichnendsten "ablesbar" an dem jämmerlichen Interview, was Hausfrau Nina, die vom Tuten und vom Blasen hörbar keine Ahnung hatte, mit der Weltstarsängerin Anna Netrebko, welche sie für deren blöde Fragerei sichtlich aus Wut und Strafe keines Blickes würdigte, gestaltete; nun ja, es reicht halt nicht, Jemanden, der ein schönes langes rotes Kleid anhat, im Fiaker vorfahrend oder im Festspielhausfoyer herumstakend zu filmen...

*


La Boheme von Giacomo Puccini wurde also aufgezeichnet und gesendet. Sie ging, wie wir auch erfuhren, überhaupt das allererste Mal in Salzburg bei den Festspielen über die Bühne. Inszeniert hat sie ein Team von Italienern (s. u.) - und wenn sie dann abgelaufen sein wird, wird sie prompt zum sog. Grand Theatre in Shanghai, welches als Ko-Partner gezeichnet ist, weitergegeben oder abgelegt...

Zu sehen ist ein riesengroßes Fenster, das mal auf, mal zu ist. Auf der überdimensionierten Fensterscheibe rinnen Regentropfen nach unten oder wird von außen "Mimi" mit dem Finger dran geschrieben. Auf dem übergroßen Fensterbrett davor spielt sich die Handlung ab; ja und die Darstellenden sehen aus wie Lilliputs - aber der Eindruck ist wahrscheinlich nur von fern oder in der Totale (die das Fernsehen mitunter zeigt).

Ansonsten schöne Nahaufnahmen mit sehr schönen Menschen - wohl am allerschönsten der Schaunard des Alessio Arduini!

Und gesungen wird natürlich auch dann - durch die Bank weg - wunderschön. Es gibt viel Grund zur allgemeinen Rührung und zum Weinen.

Die Netrebko ist die Mimi - und der Piotr Beczala ist der Rodolfo. Tolles Traumpaar!!

Daniele Gatti dirigiert die Wiener Philharmoniker.




La Boheme bei den Salzburger Festspielen 2012 - Foto © Silvia Lelli


Gisela Herwig - 3. August 2012
ID 6125
LA BOHEME (Großes Festspielhaus, 02.08.2012)
Musikalische Leitung: Daniele Gatti
Regie: Damiano Michieletto
Bühne: Paolo Fantin
Kostüme: Carla Teti
Licht: Martin Gebhardt
Dramaturgie: Kathrin Brunner
Choreografische Mitarbeit: Nikolaos Lagousakos
Choreinstudierung: Ernst Raffelsberger
Einstudierung Kinderchor: Wolfgang Götz
Besetzung:
Rodolfo ... Piotr Beczala
Mimi ... Anna Netrebko
Marcello ... Massimo Cavalletti
Musetta ... Nino Machaidze
Schaunard ... Alessio Arduini
Colline ... Carlo Colombara
Benoît ... Davide Fersini
Alcindoro ... Peter Kálmán
Parpignol ... Paul Schweinester
Parpignol (Artist) ... Steven Forster
Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor
Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Wiener Philharmoniker



Weitere Infos siehe auch: http://www.salzburgerfestspiele.at





  Anzeigen:






MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de