Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Feuilleton

Rigoletto - Oper in kurz





Nicht neu ist, dass Rigoletto verzweifelt versucht, seine Tochter vor der Männerwelt zu bewahren. Auch nicht, dass er sie dadurch indirekt umbringt. Wie innig die Vaterliebe zu seiner Tochter sein kann, schon.

Inzest, Gewalt und Vergewaltigung erhöhen die Tragik der Handlung in der Inszenierung des Rigoletto im Hamburger Opernloft. Unverblümt zeigt sie, wie die Schwester des Herzogs selbigen befriedigt oder wie Rigoletto - völlig betört - seine eigene Tochter am ganzen Leib berührt.

Peinlich berührt, folgt das Publikum im Opernloft dem Geschehen. Zum Wegschauen bleibt kaum eine Chance: Inmitten der Sitzreihen ist die Bühne aufgebaut, die von den Darstellerinnen und Darstellern zuweilen auf den gesamten Zuschauersaal ausgeweitet wird. Die bizarre Raumaufteilung verwirrt, ermöglicht aber zugleich ein außergewöhnliches Klangerlebnis. Die Botschaft dahinter: Was hier passiert, geschieht unmittelbar in unserer Gesellschaft.

Regisseur Rainer Holzapfel erklärt, dass Komponist Guiseppe Verdi „mit dieser Geschichte und den darin handelnden Figuren etwas erzählt, das ganz viel mit uns und unserer Gegenwart zu tun hat - manchmal mehr, als uns lieb ist.“

Diese Version des Rigoletto ist keine kurzweilige Abendunterhaltung, sondern eine Produktion, die nachwirkt.


Wencke Nottmeyer - red. 20. Oktober 2011
ID 5442
RIGOLETTO (Hamburger Opernloft, 15.10.2011)
Kammermusikalische Einrichtung
und Musikalische Leitung: Markus Bruker
Inszenierung: Rainer Holzapfel
Ausstattung: Susan Jebrini
Besetzung: Lisa Jackson, Alexander Schattenberg, Thomasz Mysliiwiec, Soomi Hong und Takuto Mitsuo
Premiere war am 8. September 2011
Nächste Termine: 25. 11. / 16. 12. 2011



Siehe auch:
http://www.opernloft.de





  Anzeigen:




MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de