Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rezension


Deutscher Kammerchor hielt "Trauer um den auserwählten Weinberg"



Das ist der Deutsche Kammerchor - Foto (C) Marcus Meyer / Quelle: konzerthaus.de




Seit Jahren lädt das Konzerthausorchester Berlin zu Karfreitagskonzerten ein. Meist gab und gibt es da die beiden Bach-Passionen oder (beispielsweise in der Zeit vor Fischer und Zagrosek) chorsinfonisch größere Kaliber (beispielsweise mit Berlioz' Te Deum) zu besuchen. Dieses Jahr nun hatte man sich den vorzüglich einstudierten Deutschen Kammerchor hinzuorganisiert - und der bestach vor allem mit Francis Poulenc' Quatre motets pur un temps de pénitence!

Dietmar Hiller verwies im informativen Programmheft unter anderem darauf, dass geistliche Musik in Poulenc' Schaffen "eigentlich eine Ausnahme" bildete, "doch der tragische Unfalltod eines Freundes, des Schriftstellers Pierre-Octave Ferroud, veränderte seitdem das Leben des Komponisten grundlegend. Nun wird die Suche nach einer eigenen Spiritualität zu einem wesentlichen Faktor in Leben und Werk des Komponisten. (...) Die vier Motetten für die österliche Bußzeit beschäftigten Pulenc vom Sommer 1938 bis zum Januar 1939, also kurz vor Ausbruch des schrecklichen Krieges."

Das Werk ist a capella, ja und Marcus Creed (der es vor Jahren schon mal [mit dem RIAS Kammerchor] fürs Label von Harmonia Mundi aufgenommen hatte) konnte sich im aktuellen Fall auf fast schon "klinisch sauber" singende Solistinnen sowie Solisten des gastierenden Vokalensembles einstellen als wie verlassen.

Danach folgte Mozarts c-Moll-Messe - und die Sopranistinnen Sibylla Rubens / Lydia Teuscher ragten hier in ihren jeweiligen Parts spektakulärer, als man hätte ahnen können, aus dem insgesamten Kontext.

Sehr gediegen musiziertes und sehr schön gesungenes Konzert.


a. so. - 30. März 2013
ID 6652
KONZERTHAUSORCHESTER (29.03.2013, Konzerthaus Berlin)
Poulenc: Quatre motets pour un temps de pénitence für gemischten Chor a cappella
Mozart: Messe für Soli, Chor und Orchester c-Moll KV 427
Lydia Teuscher, Sopran
Sibylla Rubens, Sopran
Kenneth Tarver, Tenor
Tobias Berndt, Bass
Deutscher Kammerchor
(Choreinstudierung: Martina Batic)
Konzerthausorchester Berlin
Dirigent: Marcus Creed


Weitere Infos siehe auch: http://www.konzerthaus.de


http://www.andre-sokolowski.de



 
MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KRITIKEN

NEUE MUSIK

MUSIKFEST BERLIN

PORTRÄTS

PROMOTION

ROSINENPICKEN
Glossen zu Theater & Musik von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2016 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de