Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



CD-Kurzkritik

Rachmaninow mit

Boris Giltburg





Bewertung:    



Der 1984 in Moskau geborene, als Kind nach Israel ausgewanderte Pianist Boris Giltburg beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Werk von Sergej Rachmaninow. Jetzt hat das Label Naxos dessen 3. Klavierkonzert und die Variationen über ein Thema von Corelli veröffentlicht:

Rachmaninow verlangt seinen Interpreten enormes technisches Vermögen ab. Darunter leidet manchmal die musikalische Qualität. Giltburg kostet die Feinheiten des Klavierkonzerts aus, ohne die dramatischen Partien voll auszureizen. Dagegen betont er die elegischen, fast lyrischen Stellen, an denen Rachmaninows Komposition reich ist. Man kennt ihn ja eher als Vorläufer der Filmmusik, als Meister der Effekte. Nicht ohne Grund bestand Noel Coward darauf, dass David Lean für seinen Film Brief Encounter von 1945 fast ausschließlich die Musik von Rachmaninow – allerdings dessen 2. Klavierkonzert – verwende. Leider hat Giltburg mit dem Royal Scottish National Orchestra unter Carlos Miguel Prieto kein adäquates Ensemble an seiner Seite. Der Orchesterklang wirkt allzu kompakt, zu intransparent und droht, vor allem im ersten Satz, das Klavier zuzudecken.

Das kommt als Solo in den Variationen über ein Thema von Corelli zur Geltung, in denen Giltburg seine ganze Differenzierungskunst unter Beweis stellen kann. Was Rachmaninow nicht wusste: das Thema stammt gar nicht von Corelli, sondern, unter dem Namen La Folia, aus der traditionellen Musik Portugals, und es wurde von zahlreichen Barockkomponisten, darunter eben auch von Arcangelo Corelli, benutzt und variiert. Rachmaninow freilich macht daraus eine ganz eigene Komposition, die seine unverkennbare Handschrift trägt.



Thomas Rothschild – 22.Juni 2018
ID 10769
Link zur CD: https://www.naxos.de/neuheiten/0747313363070/


Post an Thomas Rothschild

CD-Kritiken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:






MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

OPERNPREMIEREN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Anzeige:


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de