Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Fernsehfilm

Nochmal Frauen

mit Biss, diesmal

in Kapstadt und

im Kongo


TÖDLICHE GEHEIMNISSE (2)
im Ersten


(C) ARD Degeto

Bewertung:    



Nina Kunzendorf und Anke Engelke als bissiges Reporterinnen-Duo sind - wie schon vor einem Jahr im ersten Teil des gleichnamigen ARD-Politthrillers von Florian Oeller (Buch) und Sherry Hormann (Regie) - den fortgesetzten Tödlichen Geheimnissen auf neuer Spur; jetzt weist der Film noch die betitelnde Ergänzung Jagd in Kapstadt auf:


"Wo ist Paul Holthaus? Die investigative Journalistin Rommy Kirchhoff sucht gemeinsam mit dessen Sohn Max den verschwundenen Lobbyisten Paul Holthaus, der in Kapstadt im Auftrag von Lilian Norgren für deren Agrarkonzern Norgreen Life mehrfach verhandelt hat. Norgren macht Rommy klar, dass die Suche nach dem Whistleblower unerwünscht ist und sie sich und den Jungen in Gefahr bringt.

Rommys ehemalige Chefin und Freundin Karin Berger will mit ihr nun herausfinden, wohin Lilian Holthaus gebracht hat und warum er verschwunden ist. Welcher Skandal verbirgt sich hinter dem Pflanzenschutzmittel Pancosal von Norgreen Life?

Es ist schließlich Lilians größter Gegner, der Internetgigant Larry Jordan , der die beiden Journalistinnen auf die richtige Spur führt: Im Kongo hat der Berliner Arzt Dr. Schwarz ein Medikament gegen eine Form von Leberkrebs entwickelt, der im Zusammenhang mit dem Pflanzenschutzmittel Pancosal vermehrt auftritt. Um Schwarz' Patent, das ein Jahrhundertgeschäft verspricht, kämpfen Larry Jordan und Lilian Norgren erbittert. Rommy macht sich auf den Weg in den Kongo, wo das Medikament getestet wird, während Karin Berger und Max eine Fährte finden, die zu Holthaus führt."


(Quelle: ARD)

*

Die dritte Superfrau des Filmes - Katja Riemann - wirkt in ihrer rücksichtslosen Unternehmerinnenrolle dieses Mal sogar noch aasiger als in dem ersten Film - allein die Tatsache, dass sie die "negative" Hauptfigur im hochschwangeren Zustand (neunter Monat, garantiert) so derart fraulich-selbstbewusst und mutterfreudig-überzeugend vorzuführen hat und gleichsam ihre kackbrünstige Milliardärsgier nicht zuungunsten ihrer persönlichkeitsgewaltigen Gesamterscheinung aufzugeben willens ist, verleiht dieser Figurenzeichnung schon eine zum allgemeinen Staunen preisgegeb'ne Individualität und Größe; gleich am Anfang ragt ihr wunderschöner dicker Baby-Bauch wie eine zum Weltglobus stilisierte Insel aus dem stillen Ozean von ihrem Badewannenwasser, während sie die letzte und finale Anweisung an eine Auftragskillerin, die zwischenzeitlich die sie pressemäßig attackieren Wollende scharfschützig im Visier behält, erteilt: "Abbrechen!" tut sie da ins Mikro ihres Smartphones kurzbefehlen - - und wir registrieren also: Dieses Weib scheint Alles rings um sie herum im Griff zu haben. Eine taffeste Beherrscherin von Menschen und der Welt.

Benjamin Sadler spielt den Mediziner, der es gut mit Allen (und vor allem allen Unterdrückten sowie Armen) meint; deswegen forscht er auch an ihnen und ist justament auf einen Impfstoff, der sie alle vor dem sichern Nierentod bewahren könnte, nach "Human-Versuchen" unzähliger Art, gestoßen. Um an Forschungsgelder zu gelangen, tat er freilich mit den bösesten der bösen (Pharma-)Unternehmer - so wie seiner Zeit der Faust, als er den Pakt mit dem Mephisto schloss - paktieren. Diese Sex-Geschichte mit der 14-jährigen, mit der er sich dann vor Jahrzehnten einmal eingelassen hätte, und weswegen er erpressbar wurde und den Pakt also bereitwilliger Weise unterschrieb, schien uns dann allerdings sehr, sehr, sehr an den Haar'n herbeigezogen...

Schöne Außenaufnahmen (Kamera: Armin Golisano) mit viel Strand & Meer und so. Ansonsten viel, viel, viel Gequatsche mit schier unaufdröselbaren Querverbindungen oder Zusammenhängen.

* *

Ja, wir wollen hoffen, dass es keinen dritten Auflauf des nun wirklich etwas Abgenutzten (Investikativjagd nach der Wahrheit) geben wird; wir hatten es auch schon beim ersten Mal fast vollständig verstanden.




Lilian Norgren und ihr Assistent Behringer treffen sich mit ihrem größten Kokurrenten Larry Jordan. | Foto (C) ARD Degeto

Bobby King - 26. August 2017
ID 10214
TÖDLICHE GEHEIMNISSE - JAGD IN KAPSTADT (D 2017)
Regie: Sherry Hormann
Buch: Florian Oeller
Kamera: Armin Golisano
Musik: Fabian Römer
Besetzung:
Rommy Kirchhoff ... Nina Kunzendorf
Karin Berger ... Anke Engelke
Lilian Norgren ... Katja Riemann
Paul Holthaus ... Oliver Masucci
Tessa Norgren ... Paula Beer
Max Holthaus ... Leonard Scheicher
Prof. Jonas Schwarz ... Benjamin Sadler
Michelle Soto ... Bonnie Mbuli
Larry Jordan ... Francis Chouler
Melissa Reilly ... Tanya van Graan
Behringer ... Sebastian Hülk
Wolfgang Fiedler ... Michael Ostrowski
Layla ... Kim Engelbrecht
Luca ... Chris Fisher
Sandile Mpondo ... Maurice Carpede
Dikembe ... Sanda Shandu
Anisa ... Thendo Khabana
Krankenhaus-Manager ... Peter Faure
Kaia ... Tshego Molapisane
Dorfvorsteher ... Chris Gxalaba
Übersetzer / Dorfjunge ... Neo Munenga
Doktor ... Xhati Moni
Matondos Mutter ... Yolisa Ngwexana
Erstausstrahlung im Ersten: 26. August 2017, 20:15


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/unterhaltung/film/filme-im-ersten/sendung/toedliche-geheimnisse-jagd-in-kapstadt-100.html


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN

Fernsehfilme



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de