Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



TATORT

Die kurze

Zeit nach

Kopper



Waldlust-TATORT | Bild: SWR/Martin Furch

Bewertung:    



"Zum Coachingwochenende mit Team-Trainer Simon Fröhlich fahren Lena Odenthal und ihre Kollegen Johanna Stern, Peter Becker und Frau Keller in ein abgelegenes Hotel mitten im Schwarzwald. Schon bei der Ankunft wird klar, warum Frau Keller das Hotel so günstig bekommen hat: Die guten Tage des 'Lorenzhofs' sind definitiv vorbei. Der eine Betreiber, Bert Lorenz genannt Humpe, wirkt ausgesprochen abweisend; die andere, seine Nichte Doro, dafür überaus beflissen.

Eine hauseigene Diva gibt es auch: die als Dauergast durchs Hotel geisternde alte Schauspielerin Lilo Viardot. Zwar lassen sich die Kommissare von den Seltsamkeiten erst mal nicht schrecken. Als sie aber im vegetarischen Abendessen einen menschlichen Knochen finden, ist ihre Ermittlerneugier geweckt. Von dem ortsansässigen Polizistenpärchen Jörn und Elli Brunner erfahren sie, dass Hotelbetreiber Humpe wegen Mordes an seiner Schwägerin zwölf Jahre Gefängnis abgesessen hat und seit seiner Rückkehr eine Privatfehde gegen Jörn Brunner führt.

Doro wiederum scheint überzeugt, dass ihr Onkel unschuldig im Gefängnis saß. Die Kommissare lassen das Coaching Coaching sein und konzentrieren sich auf die Suche nach Indizien. Hat jemand sie mit Absicht in den Lorenzhof gelockt? Und gibt es tatsächlich einen unaufgeklärten Mordfall? Während draußen ein Schneesturm das Hotel von der Welt abschneidet, ermitteln Lena Odenthal und ihr Team in einem Fall, der nicht nur immer mysteriöser, sondern auch gruseliger wird."



(Vollständiger Filmplot auf http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/waldlust-100.html)


* * *


Manchmal beschert uns die ARD Sternstunden bei ihren Tatort-Filmen. Eine solche ist im Fall von Waldlust (Buch: Sönke Andresen, Regie: Axel Ranisch) zu vermelden:

Kurz nachdem ja Kopper, jahre- und jahrzehntelang der Freundkollege Lena Odenthals (Ulrike Folkerts), mittlerweile ausgeschieden war, bot das nun einen guten Anlass, sich an ihn und die jetzt angebroch'ne Nicht-mit-ihm-Zeit zu erinnern resp. zu besinnen, was man justament im Ludwigsburger Team unter der fachkundigen Anleitung eines daher gelauf'nen Psychologen oder Psychotherapeuten (Peter Trabner) in 'nem Schwarzwald-Lehrgang kreativer Weise aufzuarbeiten gedenkt.

Was allerdings im sog. Lorenzhof, besagtem Tagungsort, so alles los ist und passiert, hat nicht nur sehens- sondern auch noch hörenswerte Qualität: Die schauspielernde Crew besticht zuvörderst durch die bildschirmokkupierende also -vereinnehmende Erzpräsenz eines Heiko Pinkowski, der den allseits in der Vor- wie in der Jetzthandlung zentriert habenden Gutmenschen und gleichsam (ungerecht) für einen Mord Verurteilten verkörpert. Und auch Jürgen Maurer und Christina Grosse (als Gemeindepolizistenpärchen) sind bestechend in der Art und Weise ihres Spiels. Zudem: Hervorragende Dialoge, tolle Rahmenhandlung und diverse dramaturgische Verschachtelungen; auch: die gruselige Filmmusik Martina Eisenreich's ist mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz eingespielt worden - das Alles hat schier hollywood'nen Anspruch, doch!! Respekt.

Zum Schluss, indem die Handlung aufs Finalste eskaliert, kommt raus, dass es sich "bloß" um eine homosexuellig motivierte Kurzschlusstat gehandelt haben soll - wir führen das jetzt hier nicht weiter aus, um nicht die Spannung gänzlich aus dem prall gefüllten Hodensack zu lassen...

Bester SWR-Tatort seit langer, langer Zeit!!!!!




In der morbiden Atmosphäre des Lorenzhofs fällt es schwer, bei Humpes (Heiko Pinkowski) blutiger Schürze nur an Metzgersarbeiten zu denken... | Bild: SWR/Martin Furch

Bobby King - 4. März 2018
ID 10568
TATORT | Waldlust
Regie: Axel Ranisch
Buch: Sönke Andresen
Kamera: Stefan Sommer
Musik: Martina Eisenreich
Besetzung:
Lena Odenthal ... Ulrike Folkerts
Johanna Stern ... Lisa Bitter
Peter Becker ... Peter Espeloer
Edith Keller ... Annalena Schmidt
Simon Fröhlich ... Peter Trabner
Dorothee Lorenz ... Eva Bay
Bert Lorenz ... Heiko Pinkowski
Lilo Viadot ... Ruth Bickelhaupt
Jörn Brunner ... Jürgen Maurer
Elli Brunner ... Christina Grosse
Offizielle Erstausstrahlung: ARD, 04.03.2018


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de