Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



TATORT

Dagmar Manzel ist jetzt neue TATORT-Kommissarin



Fabian Hinrichs ist Dagmar Manzels neuer Franken-TATORT-Kollege | (C) BR

Bewertung:    



"Was die Franzosen 'Petite Mort' nennen, endet in einem Waldstück bei Nürnberg tatsächlich tödlich. Christian Ranstedt, verheiratet und Vater von zwei Kindern, Professor an der Universität Erlangen und angesehener Bürger der Stadt Nürnberg wurde beim Liebesspiel in seinem Auto durch zwei Kopfschüsse aus nächster Nähe getötet.

Als die Polizei eintrifft, stehen beide Wagentüren offen. Der Fahrersitz mit dem toten Ranstedt ist weit zurückgeschoben. Die Person, die mit ihm im Auto war, ist verschwunden. Nichts deutet auf ihre Identität hin. Ranstedts Ehefrau Julia glaubte ihren Mann an der Universität. Für sie und ihre beiden Kinder bricht schlagartig eine Welt zusammen, die unzerstörbar schien. Warum wurde Christian Ranstedt ermordet? Warum in einem so pikanten Moment? Und wieso blieb, wer immer mit ihm im Auto war, am Leben?"


(Vollständiger Filmplot auf http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/tatort-franken-der-himmel-ist-ein-platz-auf-erden-100.html)



Hauptkommissar Felix Voss kommt in Nürnberg an und ist schon gespannt, was ihn erwartet. | (C) BR/Olaf Tiedje

Die neuen Kollegen sind bereits am Tatort. Hauptkommisarin Paula Ringelhahn beobachtet mit dem Leiter der Spurensicherung die Arbeit der Spurensicherung am Fahrzeug des Opfers. | (C) BR/Olaf Tiedje

Eine erste Theorie entsteht. | (C) BR/Olaf Tiedje


Dagmar Manzel ist ein Universal-Genie! Ob als DT-Diseuse (beispielsweise in Lot Vekeman's Tragikomödie Gift) oder als Barrie Koskys Operetten-Diva (Eine Frau, die weiß, was sie will) - alles, was sie spielt und singt: perfekt!! Auch hat sie eine entwaffnende Berliner Schnauze, kommt zudem aus Ostdeutschland und - - setzt nun Beides (große Klappe, DDR-Ursprünglichkeit) und ihren ganzen insgesamten Charme und ihre umfässlich-menschliche Wärme als die aus der "Wilhelm-Pieck-Stadt Guben" stammende (und wahlfränkische) Kriminalhauptkommissarin Paula Ringelhahn im neuen Tatort Nürnberg ein; an sich bereits ein erstrangiges deutsch-deutsches TV-Ereignis untoppbarer Güte!!

*

In Der Himmel ist ein Platz auf Erden [= sperrig-uneinladender und nichtssagender Filmtitel] geht's um ein herzzerreißendes Beziehungsdrama, das - im Zuge der von Catharina Schuchmann und Max Färberböck (der auch Regie führte) geschriebenen Erzählung - erst zum Ende hin kriminologisch aufgedeckt und menschlich nachvollziehbar wird:

Dennis Mojen spielt 'nen Babysitter, der das kleine Kinderpaar von Uwe Preuss & Ulrike C. Tscharre (die die Pahl's verkörpern) ab und zu beaufsichtigt. Er hat ein Auge auf die Hausfrau, und die Hausfrau tut ihn prompt verführen. Gleichsam ist die Hausfrau aber auch an einer andern sexuellen Front aktiv - so lässt sie sich im Professoren-Wägelchen von Philippe Brenninkmeyer (der mit Jenny Schily jene Ranstedt's, die die Nachbarn von den Pahl's sind, darstellt) tatortmäßig vögeln und muss gleichsam fliehen, weil halt der Professor beim bzw. nach dem Vögeln abgeknallt wird; doch von wem? Von Dennis! weil der sich in die Ulrike ja so aussichtslos verliebte; oh, oh, oh. [Das wiederum kommt freilich erst am Schluss des Filmes raus.]

Fabian Hinrichs - der mit Manzel das Neu-Nürnberger-Hauptkommissarsduo brevierte - muss zunächst in abdriftigste Richtungen ermitteln; beispielsweise wären da geheime Rüstungs-Forschungen der Uni Erlangen (an der Professor Ranstedt wirkte), was dann auch bei unsereiner als gewieftem Tatort-Kenner paar Irritationen auslöste, also dass "so was" an den staatlichen Uni's von Deutschland möglich sein soll oder wie...

Dennoch und überhaupt und wie bereits gesagt, alles in Allem: Nicht zu toppen!!!!!


Bobby King - 12. April 2015
ID 8565
TATORT | Der Himmel ist ein Platz auf Erden (Einsfestival, 12.04.2015)
Regie: Max Färberböck
Buch: Max Färberböck und Catharina Schuchmann
Kamera: Felix Kramer
Musik: Verena Marisa
Besetzung:
Kriminalhauptkommissar Felix Voss ... Fabian Hinrichs
Kriminalhauptkommissarin Paula Ringelhahn ... Dagmar Manzel
Kriminalkommissarin Wanda Goldwasser ... Eli Wasserscheid
Kriminalkommissar Sebastian Fleischer ... Andreas Leopold Schadt
Polizeipräsident Dr. Kaiser ... Stefan Merki
Leiter der Spurensicherung Michael Schatz ... Matthias Egersdörfer
Charlotte Pahl ... Ulrike C. Tscharre
Frederik Pahl ... Uwe Preuss
Tommy Buchwaldt ... Dennis Mojen
Christian Ranstedt ... Philippe Brenninkmeyer
Julia Ranstedt ... Jenny Schily
Susanne Köster ... Genija Rykova
Eberhard Lorentz ... Bernd Regenauer


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de