Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 
Kolumne

Kate & William






Von den dreihundertzwölf deutschsprachigen Fernsehkanälen, die dann heute zwischen 5 und 17 Uhr - in permanenten Liveschaltungen - von der Hochzeit zwischen Kate & William (Kate war bis dahin noch eine Bürgerstochter - William ist der Erstgeborene von Lady Di) berichteten, wählten wir, einem guten Bauchgefühl gehorchend, just das Flaggschiff allen deutschen Fernsehens: die gute alte ARD. Hier fühlten wir uns also auf das Beste aufgehoben, und wir wussten auch genau, warum wir uns für's Erste so spontan entschlossen, denn: Rolf Seelmann-Eggebert, der "Spezialist für blaues Blut" (Westdeutsche Zeitung) kommentierte uns die schönen Bilder dieses Tages...

Und so wurden wir dann, beispielsweise, Augenzeuge der von 5 bis 10 Uhr Stück um Stück herannahenden, auffahrenden, eintreffenden, sich versammelnden, sich gegenseitig schnäbelnden, sich ordnenden und über alle Maßen wichtig nehmenden unköniglichen High Society. Das waren dann so Leute so wie du & ich, also so Fußvolks, die sich unser Brautpaar in die Kirche eingeladen hatte oder die von selber einfach mal so mit vorbeigekommen waren; und da sah man dann die beiden Beckhams oder Mr. Been oder Mario Testino seines Zeichens Star-/Hoffotograf oder Boris Johnson den Bürgermeister von London oder Elton John und seinen Gatten und und und... Danach dann, also in dem königlicheren und offiziellen Gästeeinzugs-Teil, also von 10 bis kurz vor 11, der königliche/offizielle Rest der Meute: der Sultan von Brunai, die Prinzessin von Thailand, der König von Tonga, der König von Jugoslawien (?) und und und... Die beiden Eltern der Braut genossen eine schöne und auch ruhige Limousinenfahrt durch Londons abgesperrte Straßen; danach drängte sich dann das gesamte britisch-königliche Kingsgehudel in vier lieferwagengleichen VIP-Vehikeln ebenso durch Londons abgesperrte Straßen; und zum Schluss, also wieder ganz würdig, fuhren dann die Limousinen mit der festgeschmückten weißen Braut sowie Prinz Charles' als auch der Queen (in auffälligem, aber schlichtem Gelb!) bei trocknem Wetter vor.

"Aber ich glaube", sagte Seelmann-Eggebert, "dass kleine Hüte diesmal überwiegen, nicht, Mareille." o. s. ä.

Und die scheinbar Doofsten trugen dann auch - es ist immer so - die größten Hüte; aber auch die kleinen sahen irgendwie total bescheuert aus...

Von 11 bis 12.30 Uhr, ungefähr, die Trau-Zeremonie; ja und die Geistlichen, die dort das Wort ergriffen, ließen sich dann so oder so ähnlich hören, dass das Paar dann 'seine Triebe richtig lenken', also 'treu bis dass der Tod sie scheide' sein soll oder so...

Dann gab es viele Amen's, und dann war die Sache auch schon fast wieder vorbei. (2 Küsse gab's dann noch auf dem Balkon.)

In Wales, wo sich das Paar bald niederlassen wird, werden sich Kate & William hoffentlich dann nicht zu Tode langweilen.

Wir waren/sind auf jeden Fall von ihnen beiden sehr entzückt.



Andre Sokolowski - 29. April 2011
ID 5186


soko@kultura-extra.de



 

PANORAMA Inhalt

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

THEMEN

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de