Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...





Themen


Selbstverzauberung. Doppelt behindert: körperlich und sozial. Kontra.

Jeder Bürger kann durch Krankheit oder Unfall schwer behindert werden.




Schwerbehinderte und Kranke erleben: Fehlender Kündigungsschutz bei befristeten Arbeitsverträgen, Abschiebung in Behindertenwerkstätten, in denen sie ohne Arbeitslohn arbeiten müssen und an Fremdfirmen verliehen werden können, ohne durch Arbeitsleistungen den Sozialhilfestatus verlassen zu können, beständige Arbeitswerttaxierung durch den Medizinischen Dienst, Verweigerung von Erwerbsunfähigkeitsrente mit Hilfe von Gutachterärzten, die Falschausagen nicht scheuen, sogar Zitate erfinden, weil es um Geld gehe, hoch dotierte Geldangebote an Arbeitgeber, falls sie bereit sind, Schwerbehinderte in ihrem Betrieb zu integrieren... Es verletzt Gefühl von Menschenwürde. Politiker haben die Verantwortung für die Rahmenbedingungen, in denen Menschen leben und arbeiten können. Wir diskutieren mit Politikern einen Paradigmenwechsel: Anerkennung selbst bestimmter Arbeit für gemeinnützige Vereine als Arbeit und Honorierung mit einem Bürgergeld in Höhe des Existenzminimums plus Aufwandspauschale. Aktion Mensch und andere unterstützen die Idee.




"Ich bin Kommandeur des Raumschiffes Spandau und suche einen Stern, auf dem Wesen miteinander kooperieren, statt Konkurrenzkämpfe zu führen. Konkurrenzkampf ist Krieg. Ich will, das gemeinnützig orientierte Arbeit als Arbeit anerkannt und honoriert wird und nicht nur die Arbeit, für die die, die sich Geld als Tauschwert aneignen konnten, Geld zahlen wollen." - Foto (C) kunstlandschaft-spandau.de



Wir erarbeiten gemeinsam mit Euch einen Science-Fiction-Film mit Vorstellungen über eine Welt, in der sich Menschen, die ihre Fähigkeiten in die Gesellschaft selbstbestimmt einbringen wollen, nicht behindert fühlen müssen.

Wer behindert leben muss und im Film mitspielen will, kann sich melden unter: mail@kunstlandschaft.net

Wir freuen uns auch über Sponsoren und Interessemeldungen von denen, die den SpielFilm nach Fertigstellung in ihren Räumen zeigen wollen.

Herzlich

Torsten Kulick und Ines Eck

Tel.: 0049 176 96380457


kunstlandschaft-spandau - 10. Januar 2013
ID 00000006475

Weitere Infos siehe auch: http://www.kunstlandschaft-spandau.de/aktion_mensch.htm


http://www.textlandschaft.de words pictures sounds

http://de.wikipedia.org/wiki/Ines_Eck



 

PANORAMA Inhalt

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

THEMEN

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2019 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de