Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 2

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Neue Bücher

Sterne

zum Ärgern





Bewertung:    



Eigentlich ist die Idee verführerisch, insbesondere in der Vorweihnachtszeit. Die kompakte Superstars-Box aus festem Karton liefert mir 180 Papierfaltmodule zum Bau von 17 "Superstars", das sind vielfarbige Papiersterne, entworfen von keinem geringeren als dem international bekannten Papierkünstler Paul Jackson. Von Jackson haben mich bereits mehrere Bücher inspiriert, ich bin erfahren im Origami, und so sollte mir die Montage der formschönen Sterne mit Leichtigkeit von der Hand gehen. Obendrein kann ich über das beigelegte Booklet noch Wissenswertes über die geometrischen Figuren, die in den Sternen verborgen sind, erfahren.

Frohen Mutes und gutgelaunt geht es an die Arbeit und die ersten Schritte, das Falten der vorgefertigten Papierelemente zu handlichen Modulen geht mit und ohne Anweisung aus dem Buch flott von der Hand. Schon bilden drei Elemente aus verschiedenfarbigen Papieren eine formschöne Pyramide, und der erste Stern aus sechs Modulen entsteht ohne Probleme. Da das Objekt sehr primitiv wirkt, eher zu Übungszwecken dient und sich aus meiner Sicht nicht zur Dekoration eignet, knöpfe ich mir gleich den nächsten Stern, gefertigt aus zwölf Modulen vor. Auch der gelingt nach einigen Anläufen, erfüllt aber mal gerade eben die Voraussetzungen für ein Dekoelement und wird mir sicher nicht als nette Weihnachtsüberraschung für Freunde dienen. Also ran an den nächsten und wirklich tollen Stern - aus dreißig verschiedenen Elementen in sechs verschiedenen Farben gefertigt.

Das klappt nach den Anweisungen des Booklets nicht, aber es gibt ja Internet, und dort warten die Montageanleitungen zu den Sternen. Unter smarturl.it/superstars5 soll mir geholfen werden. Frustrierend, nach den vergeblichen Montageversuchen kann ich auch die Internetseite nicht öffnen. Meine Laune sinkt. Aber es gibt noch einen QR-Code. Tatsächlich gelingt es mir mit meinem Handy das Video zu öffnen. Auf dem winzigen Display gucke ich mir die Arbeitsanleitung an, die Erklärungen sind auf Englisch, aber die Bilder sollten ja genug erklären. Weit gefehlt. Der Stern entsteht zu zwei Dritteln, dann stimmen die Proportionen nicht, vor mir steht eine verbeulte Konstruktion. Genug für heute, morgen geht es mit frischem Elan ans Werk:

Ruhig und konzentriert nehme ich mich der Sache von vorne an. Wieder ein Schuss in den Ofen. Das Konstrukt lässt sich nicht schließen. Ich überlege, ob ich die Sternbaustelle, so wie sie ist, aus dem Fenster schleudere. Meine Laune ist bei null angelangt. Ich versuche einen anderen Stern, von dem ich schon aus den Ausführungen im Booklet nicht verstehe, wie er konzipiert ist. Anscheinend dient er als Ausgangsform für noch kompliziertere Konstruktionen. Aber es gibt ja die Videos. Das Grundelement, das mal wieder wenig optischen Reiz liefert, gelingt mir, obwohl ich nicht alle angegebenen Module verbrauche. Die Weiterverarbeitung bleibt mir ein Rätsel, die Videos schweigen dazu, zeigen mir aber unter Nummer sieben noch einmal das Objekt, an dem ich scheiterte. Eigentlich bin ich bedient, aber der formschöne Stern hat es mir angetan und geht mir nicht aus dem Kopf. Neuer Versuch:

Und tatsächlich, diesmal kann ich das Ding schließen, keine Ahnung warum. Vielleicht weil ich mir die Module nicht vorher abgezählt bereitgelegt habe, deren Anzahl ist mir mittlerweile egal. Trotz des späten Erfolgs bin ich enttäuscht. Die unzureichenden Erklärungen, die englischen Videos über QR-Code auf dem winzigen Handydisplay nerven. Vermutlich werde ich keine weiteren Sterne falten, es gibt auch andere Weihnachtsgeschenke. Die Freude auf ein paar lehrreiche Bastelstunden ist mir gründlich vergangen. Die "Superstars" sind nicht für Anfänger, sondern nur für Profies im Umgang mit Papier geeignet – schade!


Ellen Norten - 23. Oktober 2020
ID 12551
Haupt-Link zu den Superstars


Post an Dr. Ellen Norten

Buchkritiken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeige:


LITERATUR Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

AUTORENLESUNGEN

BUCHKRITIKEN

DEBATTEN

ETYMOLOGISCHES
von Professor Gutknecht

INTERVIEWS

KURZGESCHICHTEN-
WETTBEWERB
[Archiv]

LESEN IM URLAUB

PORTRÄTS
Autoren, Bibliotheken, Verlage

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal





Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de