Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...





Soziokultur

SchwarzlichtTheaterZeit

Von einem, der auszog, sich lieben zu lernen



"Liebe deinen Liebsten wie dich selbst!"

"Aber ich liebe mich doch gar nicht!"

"Wer mit sich selbst befreundet ist, hat einen Freund, der ihn nie verlässt."


*

„Wir haben in der Tat in den Berliner Jugendkunstschulen das Problem, dass wir oft nicht die Kinder erreichen, die wir erreichen wollen würden. Insbesondere bildungsferne Eltern und solche aus der dritten Migrantengeneration würde man kaum für die kulturelle Bildung ihres Nachwuchses interessieren und gewinnen können: Ich hoffe aber, dass wir noch gute Ideen entwickeln, um das zu ändern", sagte Dr. Angelika Tischer, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Mobile Kunstschulen, in denen Kinder u.a. auf Spielplätzen aufgesucht werden, sind ein Problemlösungsangebot, aber der rot-rot-grüne Senat verweigert dieser Idee eine minimale Festbetragsfinanzierung, soziale und Planungssicherheit, ohne logisch nachvollziehbare Begründung.

Spandau gilt in Berlin als besonders kunst- und künstlerfeindlich. Künstler zogen trotzdem nach Spandau und gründeten die Kunstlandschaft Spandau, sie integrierten eine Mobile Kunstschule. Eine Brennpunktschule nutzte Möglichkeiten und erhielt den Titel "Starke Schule", in einer anderen konnte ein Unterrichtsboykott von Schülern beendet werden. Künstler erarbeiten mit Kindern unterschiedlicher Herkunftsländer und Kulturen, die in sozialen Brennpunkten Spandaus wohnen und leben, Schwarzlichttheater. Wort-, Klang-, Bildwelten. Aktion Mensch unterstützt Projekte dieser Art. Kinder aus bildungsfernen und Immigrationsfamilien erarbeiteten in sozialen Brennpunkten Spandaus zum Thema "Selbstliebe" Text, Bild-, Tonwelten. Kinder aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturen bezeugten im sich gegenseitig ermutigenden Zusammenspiel, Fähigkeiten zur Selbstdarstellung, gegenseitigem Respekt, gegenseitigem Unterrichten, Teamarbeit.

Eine Mobile Kunstschule kann sich dahin bewegen, wo sie gebraucht wird.




Improvisation | (C) Ines Eck

Ines Eck - 3. März 2017
ID 9881
Weitere Infos siehe auch: http://www.kunstlandschaft-spandau.de/selbstliebe.htm



 

PANORAMA Inhalt

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

CASTORFOPERN

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

ROSINENPICKEN
Glossen zu Theater & Musik von Andre Sokolowski

THEMEN

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de