Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 2

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Sachbuch

Geliebte

Falten



Bewertung:    



„Schon seit Jahrtausenden schmückt der Mensch seine Kleidung und seine Wohnräume mit Falten. Obwohl Falten allgegenwärtig sind, blieben sie doch weitgehend unbeachtet und dienten als „stumme Helfer“ für dekorative und praktische Zwecke.“ (S. 6)


So beginnt der Papierkünstler und Designer Paul Jackson sein Grundlagenwerk über Falttechniken und zielt damit auf die zentrale Rolle, die Falten im Alltagsleben spielen. Kaum eine Gardine kommt ohne Faltenwurf aus, die schicken Designerkleider sind raffiniert plissiert oder gerafft, und in der Architektur sind die Falten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich unschätzbare künstlerische Elemente. Doch ein Buch über Falttechniken mag zunächst an ein Bastelbuch aus der Kinderzeit erinnern, wonach Schwalben gefertigt wurden oder unter geschickten Händen sogar ein Osterkörbchen entstand.

Die Übertragung des zweidimensionalen Blattes in ein dreidimensionales Modell mag uns damals wie selbstverständlich erschienen sein, ein Papierstück in ein gefaltetes Objekt zu überführen ist jedoch nicht zu unterschätzen und verlangt dem Gehirn manche Extrawindung ab. So wundert es nicht, dass Jackson mit seinen Falttechniken sehr fundamental anfängt und sein erstes Kapitel mit der banalen Frage „Was ist eine Falte?“ überschreibt. Berg- und Talfalten, die es darin zu bewerkstelligen gibt, sind zunächst einmal banal, sollen sie jedoch gleichmäßig auf einem Blatt Papier untergebracht werden, fängt die Herausforderung schon an.

Paul Jackson ist nicht nur Künstler, sondern er hat an über 50 Hochschulen unterrichtet und darüber hinaus mehr als 30 Bücher über Papierkunst verfasst. Diese Erfahrung spiegelt sich in seiner hervorragenden Didaktik wieder. Nichts ist zu banal um nicht erklärt zu werden, und so gelingt auch dem Laien der Einstieg in diese besondere Kunstform. Unterstützt werden die Falttechniken durch 23 DVD-Filme, die jeden Handgriff so detailliert zeigen, dass es kein Manko darstellt, dass der Begleittext lediglich in Englisch daher kommt. Der Text ist schmückendes Beiwerk und für das Verständnis des Ablaufs nicht unbedingt notwendig. Und noch eines illustrieren die Kurzfilme; selbst Jackson, der alles nach Augenmaß aus der La Meng produziert, ist in der Umsetzung nicht immer perfekt. Ja, er ermuntert sogar dazu freihändig zu arbeiten - ohne Lineal und Zirkel - um mehr Gefühl für das Material zu entwickeln.

So zupft und drückt er an seinen V-Falten, die gleichmäßig über das Blatt verteilt die kompliziertesten und ästhetischsten 3-D Muster bilden. Jeder Falttechnik sind Abbildungen von Designerstücken beigefügt, die z.B. aus Holz, Bronze oder Textil bestehen können. Anleitungen hierzu gibt es (außer zum Plissieren) nicht, sie demonstrieren jedoch, worin die gezeigte Technik gipfeln kann.

So lernen wir Ziehharmonikafalten, Messerfalten, Kastenfalten, Stehfalten, gekrümmte-, aufgeschnittene und verdrehte Falten kennen, sehen wie Rosetten, Ringe und Säulen entstehen, beobachten welche Technik hinter einem Konzertina-Zylinder steckt und begeben uns in die komplizierte Welt der mehrachsigen Faltensysteme. Spätestens jetzt muss das Gehirn auf Hochleistung schalten, denn obwohl jeder Handgriff vorgeführt wird, ist und bleibt die 3-D-Gestaltung eine anstrengende Herausforderung. Doch der Lohn für die Mühen ist frappierend. Die reliefartigen Strukturen sind ein wahrer Augenschmaus und lassen sich vielfältig einsetzten, sei es als Lampenschirm, Dekoelement oder zur Wandgestaltung.

Und so resümiert Jackson in seiner Einleitung:


„Falten gehören heutzutage zu den innovativsten und spannendsten Grundelementen des Designs. Der stumme Helfer ist zum Meister geworden.“ (S. 6)


Und er lädt uns ein Falten zu verstehen und sie kreativ einzusetzen.
Ellen Norten - 17. November 2015
ID 8985
Paul Jackson | Falttechniken
Die Grundlage für Papierdesign, Mode und Architektur

304 S., durchgehend illustriert, m. DVD, geb.
EUR 39,90 (DE)
Haupt Verlag, 2015
ISBN 978-3-258-60134-2


Weitere Infos siehe auch: http://www.haupt.ch/Verlag/Buecher/Gestalten/Druck-Papier/Falttechniken.html


Post an Dr. Ellen Norten



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

LITERATUR Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

AUTORENLESUNGEN

BUCHKRITIKEN

INTERVIEWS

KURZGESCHICHTEN-
WETTBEWERB
[Archiv]

LESEN IM URLAUB

PORTRÄTS
Autoren und Verlage



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal





Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de