Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 2

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Buchkritik

Bizarres

Glück



Bewertung:    



Es ist eine Kontaktanzeige, die nicht etwa über das Internet, sondern noch ganz bieder in der Tageszeitung veröffentlich ist. Vielleicht erscheint sie dadurch bedeutsamer, der Text ist es in jedem Fall:


"Wo bist Du? Ich, männlich , 33, suche Dich schon so lange. Ich bin schüchtern und draufgängerisch, romantisch und sachlich, sehnsüchtig und resigniert, gebildet und kann staunen wie ein Kind.
Ich will Deine Seele trinken und mit Dir auf der dunklen Seite des Mondes tanzen.
Bitte schreibe mir.
HN 4309 ZGK 50590 Köln"


(Michael Siefener, Der Ballsaal auf der dunklen Seite des Mondes, S. 23)



Anna Tiedemann ist eine junge Frau, die im Alltag zwischen Arbeit und Feierabend zu vereinsamen droht. Dies spürt auch ihre einzige Freundin, die ihr die Kontaktanzeige empfiehlt. Anna schreibt dem Unbekannten, und ihr Leben ändert sich schlagartig. Eine ungewöhnliche Korrespondenz beginnt, die sich rasch zu einer ungestümen Leidenschaft entwickelt. Schnell hält jedoch der große Unbekannte die Zügel in der Hand, er gewinnt mit seinen in grauen Umschlägen verschickten Briefen Macht über Anna. Doch wer ist Bodo Sierck, der sie vereinnahmt und gleichzeitig von sich stößt. Anna gerät in ein Wechselbad von Gefühlen. Gleichzeitig beginnen in ihrer unmittelbaren Umgebung verstörende Ereignisse.


„Sehnsüchtig wälzte sie sich im Bett herum. Drüben wurde wieder gestritten. Nein diese Menschen waren nicht fähig, Schönheit zu empfinden oder zu erkennen. Es klatschte. Er schlug sie. Oder sie schlug ihn. Tiere. Sie schrie auf. Als würde sie abgestochen. Anna hielt sich die Ohren zu. ‘Zu Ende geht ein goldener Tag’, sagte sie laut. Ihre Stimme hallte in ihrem Kopf wieder, hallte gegen die Schreie aus der Nachbarwohnung an.
Dann war plötzlich alles still."
(S. 94)



Haben diese Gewaltaktionen mit dem Urheber der Briefe zu tun, der sich weder mit ihr treffen möchte noch ein Foto oder eine Adresse von sich preisgibt? Spannende Spekulationen beginnen. Steckt am Ende der verklemmte Kollege dahinter, der auf diesem Weg Kontakt zu Anna sucht?

Es ist erstaunlich, wie gut es dem Autor Michael Siefener gelingt, sich in die Gedanken- und Gefühlswelt einer Frau zu versenken. So identifiziere ich mich beim Lesen schnell mit Anna, lasse mich fallen in den Strudel der Gefühle, die langsam jedes normale Ausmaß überschreiten. Erotische Fantasien führen Anna in die Raserei und an den Rand des Wahnsinns.

Die Eskalation ist nicht mehr aufzuhalten. Die Gier nach einer neuen Art von Glück und Befriedigung katapultieren Anna an den Rand der Gesellschaft, bis ihre Leidenschaft in einer unglaublichen Paarung ihre Erfüllung findet, wir betreten den Ballsaal auf der dunklen Seite des Mondes…
Ellen Norten - 17. Dezember 2016
ID 9754
Michael Siefener | Der Ballsaal auf der dunklen Seite des Mondes
Hardcover (laminierter Pappband) m. Lesebändchen
168 Seiten
EUR 13,90
Atlantis Verlag, 2016
ISBN 978-3-86402-337-8


Weitere Infos siehe auch: https://atlantisverlag.wordpress.com/2016/02/28/der-ballsaal-auf-der-dunklen-seite-des-mondes-mehr-infos/


Post an Dr. Ellen Norten



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:




LITERATUR Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

AUTORENLESUNGEN

BUCHKRITIKEN

INTERVIEWS

KURZGESCHICHTEN-
WETTBEWERB
[Archiv]

LESEN IM URLAUB

PORTRÄTS
Autoren und Verlage



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal





Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de