Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 2

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Buchkritik

Weil Schrift

mehr als die Folge

von Buchstaben ist



Bewertung:    



Was macht ein Buchcover anziehend, eine Geburtstagskarte attraktiv und eine Werbung zum Hingucker? Sicher, da sind Bilder und die Art der Gestaltung – und es ist der Text, und zwar nicht nur der Inhalt, sondern die Schrift, die dem Ganzen den Reiz verleiht. „Toll geschrieben“, geht uns vielleicht durch den Kopf, und mancher Schriftzug bleibt für ein Leben lang „hängen“, Coca Cola z.B., die eigentlich längst unmodernen Schnörkel auf der Flasche oder Nivea, weiße, eher schlicht gehaltene Buchstaben auf blauem Grund. Schrift ist mehr als nur die Abfolge bloßer Worte. Schrift ist in vielen Fällen Kunst, sie bindet unsere Augen an ein Plakat und lässt uns oft sogar unbewusst den künstlerischen Aspekt in ihr genießen.

Handlettering ist ein Buch, das uns hinter das Geheimnis der reizvollen Buchstaben blicken lässt und uns inspirieren will selbst den Stift in die Hand zu nehmen, sei es als Laie für eine selbstgestaltete Geburtstagskarte oder für den Profi, der sich bisher nicht an selbstgemachte Schriften herangetraut hat. Die Schritte, die in diesem Buch erklärt werden, sind vielfältig und ermutigend.



„Lettering will einen bestimmten Eindruck erwecken und an das Schriftgefühl der Betrachterinnen und Betrachter anknüpfen. Buchstaben so zu gestalten, lernt man, indem man das eigene Gespür für Schrift mit etwas Wissen über die Ursprünge der lateinischen Schriften unterfüttert, einige Konventionen der Schriftgestaltung lernt und viel übt. (S. 8)


Erklärt Chris Campe in der Einleitung [s.o.]. Die Buchhändlerin und studierte Kommunikationsdesignerin und Kulturwissenschaftlerin weiß viel über Schriften, ihre Ursprünge, über Kalligrafie und Typografie. Dazu kommen die Fachausdrücke wie Punze, also "die geschlossene oder fast geschlossene Innenfläche eines Buchstabens, oder Serifen, die kurzen Strichabschlüsse an den Strichen der Buchstaben" (S. 26). Das, was hier sehr theoretisch klingt, wird mit Beispielen unterfüttert, die Größe der einzelnen Buchstaben, der Abstand zwischen ihnen – nichts bleibt dem Zufall überlassen. Neben klassischen Druckschriften werden verschiedene Schreibschriften präsentiert und miteinander – kombiniert. Nichts ist unmöglich, die letzte Entscheidung liegt beim Gestalter selbst. Hier wird nicht bevormundet, sondern ermutigt, die Beispiele dienen als Orientierungshilfe.


"Lettering ist gezeichnete, illustrative Schrift, also die Schnittstelle von Schriftgestaltung und Illustration." (S. 12)


Und weil Schrift eben nicht nur dem Lesen dient, sondern selbst Kunst sein kann und ein Buch nicht nur dem Lesen dient, sondern auch Inspiration und Nachschlagewerk sein kann, aus all diesen Gründen lohnt es sich dieses Buch anzuschaffen und dort nach Lust und Laune drin zu Blättern und vielleicht dann tatsächlich darin zu Lesen.
Ellen Norten - 17. Juni 2017
ID 10089
Chris Campe, Handbuch Handlettering
Eigene Buchstaben & illustrative Schrift gestalten

Gebunden, 160 Seiten
EUR 29,90 (DE) | EUR 30,80 (A), CHF 35,90
Haupt Verlag 2017
ISBN 978-3-258-60165-6


https://www.haupt.ch/Verlag/Buecher/Gestalten/Schrift-Kunst-Zeichnen/Handbuch-Handlettering.html


Post an Dr. Ellen Norten



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

LITERATUR Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

AUTORENLESUNGEN

BUCHKRITIKEN

INTERVIEWS

KURZGESCHICHTEN-
WETTBEWERB
[Archiv]

LESEN IM URLAUB

PORTRÄTS
Autoren und Verlage



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal





Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de