Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 2

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Buchkritik

Parfümpflanzen





Bewertung:    



Wir alle lieben gute Gerüche. Sie umgeben uns in vielen Lebensbereichen und tragen – bewusst oder unbewusst – zu unserem Wohlbefinden bei. Was einem Parfüm die besondere Note verleiht, ist eine Komposition verschiedener Einzeldüfte aus der Natur. Welche Pflanzen(teile) welche Düfte hervorbringen und wo diese Verwendung fanden, erfährt man aus dem spannenden Buch [Parfümpflanzen] eines französischen Agrarwissenschaftlers und Publizisten.

Der Herr mit dem wohlklingenden Namen Serge Schall erzählt im ersten Teil spannend und lehrreich die Kulturgeschichte des Duftes, indem er den Weg des Parfüms vom alten Ägypten bis in die Gegenwart nachzeichnet. So glaubten zum Beispiel die Ägypter, bestimmte Duftpflanzen könnten Verbindungen zu den Göttern herstellen, im Mittelalter hingegen wurden Düfte eher mit Verführung und damit mit dem Teufel in Verbindung gebracht. Im zweiten Teil werden Geschichte, Bedeutung und Verwendung von 47 Parfümpflanzen von Anis über Bergamotte und Jasmin bis hin zu Zypresse vorgestellt. Dort erfährt man, dass 3.000 Kilogramm frischer Rosenblüten benötigt werden, um einen Liter Rosenöl zu erhalten oder dass sich nur drei der weltweit 120 Irisarten für die Parfümherstellung eignen. Detailliert wird auf die Verarbeitung der jeweiligen Pflanzenteile eingegangen und so manches Geheimnis um die Rezeptur eines legendären Parfüms gelüftet. Denn egal ob Jean Paul Gaultier, Guerlain oder Chanel – am Anfang aller bekannten Düfte steht eine Blüte, eine Rinde, ein Harz oder eine Frucht.

Die Gestaltung ist etwas gewöhnungsbedürftig mit seinen teils grau umrandeten Seiten und den vielen freigestellten Pflanzen jeweils mit Schattierung. Die deutlich auf die Parfümgeschichte verweisenden Retro-Motive kollidieren etwas mit den großen, blitzsauber inszenierten Pflanzenteilen und dem überbordenden Layout. Eine dezentere Aufmachung hätte dem Thema gutgetan. Inhaltlich gibt es aber viel zu entdecken und zu erfahren. Was immer man über die einzelnen Bestandteile von heutigen oder früheren Parfüms wissen wollte, Schall hat zu jeder Zutat und nahezu jedem Parfüm eine Geschichte parat. Ein Register und eine Literaturliste zum Thema runden das Buch ab, das sowohl als Nachschlagewerk als auch zum Aufschlagen und Reinlesen geeignet ist.



August Werner - 28. Februar 2018
ID 10561
Link zum Buch: https://www.haupt.ch/Verlag/Buecher/Natur/Pflanzen/Parfuempflanzen.html


Post an August Werner

Lesen im Urlaub



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:




LITERATUR Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

AUTORENLESUNGEN

BUCHKRITIKEN

INTERVIEWS

KURZGESCHICHTEN-
WETTBEWERB
[Archiv]

LESEN IM URLAUB

PORTRÄTS
Autoren und Verlage



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal





Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de