Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 2

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rezension

Mia Bernstein: Erdbeerflecken

134 Seiten - 12,90 Euro
Verlag klare Texte + Bilder GmbH, Düsseldorf 2009
ISBN 978-3-9809599-5-7


Das schmale Bändchen enthält 14 Geschichten – illustriert jeweils mit einer saloppen Grafik in Schwarz-Rot von Michaela von Aichberger.
Die Stories heißen u. a. „Rote Wand“, „Leitplanken“, „Waschanlage“, “Lilien. Weiß.“, „Schuldig“, „Kaffee. Schwarz.“ und beschreiben den ganz gewöhnlichen, alltäglichen Wahnsinn: Beziehungs-Wahnsinn, Lebens-Wahnsinn, Sinnsuche-Wahnsinn. In ihren Erkenntnissen am Frühstückstisch zieht die Autorin Parallelen von unterschiedlichen Lebenssituationen zu Marmelade, Gelee und Konfitüre. In den dazwischen eingestreuten kleinen Gedichten, teilweise mit „versteckten Reimen“, bringt sie ihre Gedanken spielerisch auf den Punkt.

Mia Bernstein schafft es ohne große Worte, dass mir ihre Texte unter die Haut gingen und „Aha-Effekte“, Vergleiche mit eigenem Erleben auslösten. Beispielsweise, wenn sie die allzu bekannten Widersprüche zwischen Sollen und Tun, Sein-Wollen und Sein beschreibt – oder Lebens-Versuche: „Versuchskaninchen sind wunderbare Wesen“.
Besonders berührt hat mich die letzte Story: „Kaffee.Schwarz.“ Hier liest sie nach zwanzig Jahren wieder in ihrem Jugend-Tagebuch, denkt über ihre damaligen Träume nach und über das, was daraus geworden ist. Und sie überlegt, was sie im „nächsten Leben“ alles anders machen wird/würde.


Ein lesenswertes Büchlein, das auf leise, eigenwillige Art Gefühle anspricht, Eindrücke hinterlässt und zum Nachdenken anregt.


Autorin und Illustratorin (Text vom Umschlag):

Mia Bernstein, Jahrgang 1970, lebt und arbeitet in Hamburg. „Gedankenscrabble“ nennt sie selbst ihre Art zu schreiben.
Es ist ein Spiel, Ergebnisse werden aufgeschrieben, gezählt werden nicht nur positive Verluste:
„Erdbeerflecken“

Michaela von Aichberger, Jahrgang 1967, lebt und arbeitet in Erlangen als freie Grafikdesignerin und Künstlerin.


a. d. - red. - 1. November 2009
ID 4440


Siehe auch:
http://blog.mia-bernstein.de/





  Anzeigen:




LITERATUR Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

AUTORENLESUNGEN

BUCHKRITIKEN

INTERVIEWS

KURZGESCHICHTEN-
WETTBEWERB
[Archiv]

LESEN IM URLAUB

PORTRÄTS
Autoren und Verlage



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal





Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de