Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 4

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Ausstellung

Harrys Schlafkammer, Hagrids Hütte, Vitrine mit den Horkruxen u.v.m.



Bewertung:    



Seit 2009 tourt die Ausstellung mit Originalrequisiten aus den Harry Potter-Verfilmungen um die Welt. Nun ist sie das erste und einzige Mal in Deutschland zu sehen und zwar im Odysseum Köln (Kalk), das sich als Abenteuermuseum einen Namen für eine kinder- und familienfreundliche Museumskultur gemacht hat. So hat sich auch diese Ausstellung dem Spaß verschrieben. Man kann die Lebensstationen von Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger auf Monitoren, in Schaukästen und manchmal etwas lärmenden Tonaufnahmen über Lautsprecher verfolgen.

Wie für die Kinder, die neu in der Zauberschule Hogwarts ankommen, steht der sprechende Hut bereit, der uns in die vier Häuser von Hogwarts verteilt. Danach geht es ins Dunkel in eine Multimediashow mit den wichtigsten Szenen aus den Filmen. Es folgt ein sehr dunkler Parcours, bei dem man an einem Nachbau des Zuges Hogwarts-Express vorbei in den Gemeinschaftsraum des Hauses Gryffindor kommt. Dort sind Harrys Brille und sein Zauberstab aufbewahrt. Auch Harrys und Rons Schlafraum ist originalgetreu aufgebaut.

Im Klassenzimmer sind Zaubertränke und Professor Trelawneys Kristallkugel zu bewundern, wie auch Kostüme und Requisiten der Professoren Lupin, Lockhart und Umbridge. - Dem Quidditch-Spiel ist ein ganzer Raum gewidmet, bei dem man sich selber auch in der Wurfkunst erproben kann. Es geht weiter zu Hagrids Hütte, in der alles überdimensional groß ist, weil er ja Halbriese ist, und man darf sich sogar in seinen riesigen Sessel setzen. Um in die Große Halle zu gelangen, dem Haupttreffpunkt für die Schüler, muss man noch durch den verbotenen Wald und den Raum für die dunklen Künste, in dem sich auch die Horkruxe des dunklen Lords befinden.



Harrys Schlafkammer - Foto © Helga Fitzner

Hagrids Hütte - Foto © Helga Fitzner

Vitrine mit den Horkruxen - Foto © Helga Fitzner


Die meisten der Exponate sind Originale aus den Filmen. Zum Anfassen und selbst Erleben gibt es auch einiges, für jüngere Kinder reicht das vielleicht nicht aus, vor allem ist die Dunkelheit in den meisten Ausstellungsräumen, insbesondere im verbotenen Wald für die Kleinen möglicherweise angsteinflößend. Ehrfurchtgebietend sind mit Sicherheit die Eintrittspreise, 29,95 € für Erwachsene, Familien (2 Erwachsene, zwei Kinder) zahlen 99,95 €, vor allem weil man (wegen des zu erwartenden Andrangs) nur ein bestimmtes Zeitfenster hat und nicht unbegrenzt durch die Ausstellung gehen darf. Allerdings schließt der Preis den Besuch des gesamten Museums mit 150 Erlebnisstationen und dem Museum mit der Maus ein.

Die Marketing- und Merchandising-Strategie von Harry Potter wurde von Anfang an bewusst und ausgiebig betrieben. Verschiedenen Quellen im Internet zu Folge machen allein die Merchandisingprodukte, wie Hüte, Harry-Potter-Brillen und eine Vielzahl andere, Milliarden von US-Dollar und rund ein Drittel der Gesamteinnahmen aus. Die Veranstalter wissen allerdings auch, wie man es macht. Die Ausstellung ist ansehnlich und spannend und das Odysseum auf jeden Fall einen Besuch wert, denn die Zauberschüler und ihr Universum haben nichts von ihrer Anziehungskraft verloren.


Helga Fitzner - 2. Oktober 2014
ID 8144
Odysseum
Corintostraße 1
51103 Köln (Kalk)


0221 - 690 68 111

info@odysseum.de


Weitere Infos siehe auch: http://www.odysseum.de/portfolio/harry-potter-the-exhibition/


Post an Helga Fitzner



  Anzeigen:




KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTMESSEN

MUSEEN IM CHECK

PORTRÄTS
Galerien | Künstler



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de