Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 4

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Ausstellung

Das Wasser -

der Mensch

und das

Element



Toni Schneiders (1920-2006), Wassertropfen, 1953; Münchner Stadtmuseum, Sammlung Fotografie | © 2015 Ulrike Schneiders

Bewertung:    



In der aktuellen Ausstellung Über Wasser. Malerei und Photographie von William Turner bis Olafur Eliasson setzt sich das Bucerius Kunst Forum mit der Repräsentation des Verhältnisses des Menschen zum Wasser als gleichermaßen bedrohlichem und beeindruckendem Element auseinander. Das Ergebnis ist eine wirklich interessante Themenschau. Insgesamt 150 Exponate sind zu sehen, davon 118 Fotografien und ein Filmbeitrag. Zugleich ist die Ausstellung auch ein Beitrag zur Triennale der Photographie Hamburg 2015.



William Turner (1775-1851), Schautafel: Reflexionen und Lichtbrechungen auf einer durchsichtigen Kugel, halb gefüllt mit Wasser, um 1810; Tate, London. Accepted by the nation as part of the Turner Bequest 1856


Wie es im Bucerius Kunst Forum leider (fast) immer der Fall ist: Die großen Namen werden als Werbemaßnahme in den Untertitel eingefügt, sind aber in der Ausstellung meist nur mit einem oder zwei Bildern vertreten. So auch hier. Wer also wegen Turner kommt, bleibt besser weg: Von Turner sehen wir gerade mal zwei Studien über Reflexion und Lichtbrechung in einer halb mit Wasser gefüllten Kugel [s.o.]. Zugegeben: Interessant sind die schon. Wie die Ausstellung deutlich macht, können sie exemplarisch den „turning point“ in der künstlerischen und allgemein kulturellen Wahrnehmung von Wasser markieren, der sich auch auf das Schlagwort „Entzauberung“ bringen lässt – eine Entzauberung durch die Naturwissenschaften im 19. Jahrhundert. Nur ist all das nicht der Grund, warum Menschen in eine Ausstellung gehen, die den Namen „William Turner“ im Titel führt. Bei der Verbindung „Turner – Wasser“ steigen andere Bilder im Bewusstsein auf, und das wissen die Kuratoren sehr wohl. So ist der geneigte Besucher dann doch etwas pikiert - denn ein wenig an der Nase herumgeführt fühlt er sich schon, und jedes Mal aufs Neue, obgleich er das Prinzip bereits kennt. Und enttäuscht sein wird derjenige, der diese Praxis des Bucerius Kunst Forums noch nicht kennt.

Davon einmal abgesehen ist Über Wasser eine wirklich gelungene und sehenswerte Themenausstellung. Gruppiert nach thematischen Feldern – Tropfen, Wasser im Fall, Reflexionen, Welle, Eis und Schnee, Menschen im Wasser, Unbezähmbares Element – sind jeweils Werke zusammenführt, die aus unterschiedlichen Epochen stammen und unterschiedliche Medien nutzen. Insofern ist diese Schau nicht ausschließlich eine Kunstausstellung. Sie ist eigentlich eine kulturhistorische Aufarbeitung des Themas Wasser anhand von Kunstwerken – sehr schön und sehr sehenswert.



Ausstellungsansicht Über Wasser. Malerei und Photographie von William Turner bis Olafur Eliasson | Foto (C) Daniel Bockwoldt


Der kulturhistorisch und politisch interessierte Besucher findet hier dokumentiert, wie sich das Verhältnis des Menschen zum Wasser wandelt – von der bereits angesprochenen Demystifikation durch die Naturwissenschaften im 19. Jahrhundert bis hin zu Fragen nach der Freizeitnutzung von Wasser. Letzterer Punkt kulminiert sehr schön in der ausgestellten Fotografie von Martin Parr, Ocean Dome. Auf anschauliche Weise wird hier die Verfügbarmachung der Natur durch ihre „optimierte“ künstliche Reproduktion vorführt. Dies kontrastiert wirkungsvoll mit anderen ausgestellten Werken, die Badende verschiedener Zeiten zeigen. Berührt werden in der Ausstellung aber auch hochaktuelle Themen wie Umweltschutz und Nutzung der Ressource Wasser.

Aus kunstgeschichtlicher Perspektive ist wohl die Annäherung an das Wasser aus verschiedenen Blickwinkeln der interessanteste Aspekt der Ausstellung. Um nur ein Beispiel zu nennen: Sehr schön ist etwa die Behandlung von Regen und Regentropfen in der Malerei und in der Fotografie im Vergleich und in ihrer historischen Entwicklung zu erkennen.

Olafur Eliasson (geb. 1967), Melting ice on Gunnar’s land, Island, 2008 | © Olafur Eliasson, Photo by: Jens Ziehe, Berlin. Courtesy of the artist and neugerriemschneider, Berlin


Ann-Kristin Iwersen - 28. Juni 2015
ID 8733
Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen: Ortrud Westheider und Michael Philipp, Bucerius Kunst Forum Hamburg (Hrsg.), Über Wasser. Malerei und Photographie von William Turner bis Olafur Eliasson, Hirmer Verlag, München 2015.

Weitere Infos siehe auch: http://www.buceriuskunstforum.de


Post an Dr. Ann-Kristin Iwersen



  Anzeigen:






KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTMESSEN

MUSEEN IM CHECK

PORTRÄTS
Galerien | Künstler



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de