Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



KulturWelten in der kunstBRENNEREI

Adventstürchen

der besonderen

Art



Geschmückter Eingang zu den KulturWelten in der Bonner kunstBRENNEREI, Kölnstraße 139 | © Ansgar Skoda

Sphärische Klanglandschaften, neu zusammengemischte Musikensembles und großformatige Objektkunst und Malerei – Elvin Ruic und Lukas Hess von der Zentrale für Freiraum und Subkultur (kurz: ZFS) lockten diesen Samstag mit einem vielseitigen Programm zu den zweiten KulturWelten in die Bonner kunstBRENNEREI. Während der eintrittsfreien Veranstaltung konnte man den meditativen Sounds - eine Mischung aus Klassik, Jazz und Elektro - lauschen oder die Kunstwerke in den Ausstellungsräumen bestaunen. Das musikalische Crossover-Projekt Movement: Butterfly – bestehend aus einem Streichquartett des Bonner Beethovenorchesters und dem Jazz-Trio Four - präsentierte experimentelle Kompositionen, die in manchen Momenten erfrischend disharmonisch an klassische Stücke der Neuen Musik erinnerten. Die One-Man-Show Niklas Paschburg performte bereits im Mai 2015 bei der Soundcouch des ZFS farbenfrohe Elektro-Beats. Bei den KulturWelten sorgte der Hamburger auf Keyboard, Synthesizer und Akkordeon mit sanft sich steigernde Trance- und Ambient-Rhythmen für hypnotische Wohlfühl-Momente.



Movement: Butterfly bei den KulturWelten in der kunstBRENNEREI | © Ansgar Skoda


Künstlerin Gabriele Angel Leinenbach mit ihren Acrylbildern Magnolia couple in space I and II mit Blattvergoldung aus Schlagmetall bei den KulturWelten | © Ansgar Skoda


Ben Beyer mit Ölporträt Ted und anderen Werken bei den KulturWelten in der kunstBRENNEREI | © Ansgar Skoda


Zwischen den einzelnen Live-Performances konnte man bei Fingerfood und Getränken die Kunstwerke in den atmosphärischen und großzügigen Räumlichkeiten des selbstverwalteten Atelierhauses kunstBRENNEREI bestaunen. Der Maler Tobias Stutz erinnert mit seinem Ölbild Morning Sun an Arbeiten des Briten David Hockney. Gabriele Angel Leinenbach arbeitet hingegen bei ihren schillernd dekorativen, nicht gegenständlichen Werken viel mit Blattvergoldung. Atmosphärische in Ölfarben gefasste Porträts und Akte präsentiert der Maler Ben Beyer mit Werken wie Ted. Die neuen Acrylwerke der Künstlerin Nina Herold beleuchten detailgenau ungewöhnliche Perspektiven oder Meerestiere. Gespenstische Wesen aus Holzverästelungen und anderen Materialien vom Skulpturenkünstler Men Duri Melcher konnte man im Treppenaufgang bewundern. Auch seine phantasievollen Lichtinstallationen waren wieder ein kleines Highlight der Veranstaltung. Einer der ausstellenden Künstler, Philip Gondecki (von MIGRApolis House of Resources) sprach über neue Fördermöglichkeiten für interkulturelle Kunst- und Musikprojekte.


Ansgar Skoda - 5. Dezember 2016
ID 9725
Am 10. Dezember wird nachmittags eine Benefizkunstversteigerung im Rahmen des kulturellen Adventskalenders Unerwartet Erwartet 2016 veranstaltet. Künstler des selbstverwalteten Atelierhauses und ihre Freunde versteigern dann eigene Werke für einen guten Zweck. Der Erlös geht zu 100 Prozent an das Flüchtlingsprojekt des Abenteuer Lernen e.V. Durch die Auktion wird Saman Haddad führen. Besucher können unter den Exponaten auch einige ungewöhnliche Ideen für Weihnachtsgeschenke erstöbern. Im Anschluss an die Auktion gibt Kritzelklamauker Micha Marx farbenfrohe Geschichten aus seinem Leben zum Besten, sehr persönlich und pointiert illustriert mit seinen Comics.

Weitere Infos siehe auch: http://kunstbrennerei-bonn.de


Post an Ansgar Skoda

http://www.ansgar-skoda.de



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeige:




KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

IMMERSION

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

PORTRÄTS
Künstler und Museen

U 10
Reihe von Arnd Moritz



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de