Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 4

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Portrait


Hannelore Greinecker-Morocutti

ein Portrait über eine COMICZEICHNERIN aus Österreich


© Hannelore Greinecker-Morocutti beim Comiczeichnen


Hannelore Greinecker-Morocutti wurde 1952 in Leibnitz/Steiermark/Österreich geboren. Sie ist ausgebildete Fotografin und Grafikerin und setzt sich seit 2006 mit dem Medium Comiczeichnung intensiv auseinander. Sie lebt und arbeitet in Salzburg.

Hannelores Greinecker-Morocutti’s Begegnung mit Comic fand bereits in ihrer Kindheit statt. Es waren z.B. „Jimmy das Gummipferd“ - Geschichten, die von einem Gaucho und dessen Gummipferd erzählten. Erschienen ist dieser Comic zwischen 1953 bis 1956.
Oder der deutsche Comic-Held „Nick Knatterton“, welcher vom legendären Karikaturisten Manfred Schmidt geschaffen wurde. Weiter „Oskar und seine kätzische Familie“, erstmals 1952 erschienen. Schöpfer dieses Comic war Carl Fischer, ein ebenso talentierter Zeichner wie hervorragender Beobachter seiner Zeit. Carl Fischer, auch Cefischer genannt, faszinierte Hannelore besonders, da er kriegsversehrt war und alle seine Comics mit dem Mund gemalt hatte.
Fehlen durften auch „Micky Maus“, „Fix und Foxi“ und Flash Gordon nicht.
Hannelore Greinecker-Morocutti stammt aus einer sehr kreativen Familie und hat bereits im zarten Kindesalter gezeichnet. Vielleicht wurde sie daher auch von den von ihr erwähnten Comics schon inspiriert.

Vor zwei Jahren begann Hannelore Greinecker-Morocutti – vor dieser Zeit arbeitete sie an Installationen, Malerei und Fotografie – Comics zu zeichnen, und so entstanden bereits gute Comics wie z.B. „Die große Welle“, wofür sie einen Preis einheimste, oder „Zukunft,Traum und Wirklichkeit“, „Kraniche“, „Abschied“, „DasUnwetter“.


© Zeichnung Titelseite „Die große Welle“ - Greinecker-Morocutti

Im Schweizer Comicmagazin „Arrrgh“, welches neu auf dem Markt ist, wird ihr Comic „Abschied“ zu sehen sein. Wir dürfen darauf gespannt sein.
Hannelore Greinecker-Morocutti ist die geborene Comiczeichnerin. Man kann mit ruhigem Gewissen behaupten, sie ist eine exzellente Zeichnerin und Geschichtenerzählerin.

Wir dürfen gespannt sein, was uns hier in Zukunft noch alles erwarten wird. Mit Sicherheit gute Comics.


© Zeichnung „Abschied“ - Greinecker-Morocutti


Christa Linossi - red. / 10. Januar 2008
ID 00000003640

Weitere Infos siehe auch: http://austrocomix.blogspot.com





  Anzeigen:




KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTMESSEN

MUSEEN IM CHECK

PORTRÄTS
Galerien | Künstler



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de