Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 4

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Ausstellung

3. Mai bis 28. Juni 2014 - Moeller Fine Art Berlin

SOVAK

Themen und Variationen


SOVAK - Themes & Variations (C) Moeller Fine Art, New York und Berlin


Die Berliner Galerie Moeller Fine Art zeigt (noch bis Ende Juni) eine Ausstellung mit Grafiken, Zeichnungen und Collagen des 1926 im böhmischen Vysoké Mýto geborenen und seit seiner Emigration 1968 in der Schweiz lebenden Künstlers Pravoslav Sovak. Es ist die (erst) zweite Schau seiner Werke in der deutschen Hauptstadt - vor genau 20 Jahren war eine Retrospektive seiner Radierungen unter dem Titel Zeitstreit im Kupferstichkabinett zu sehen.

Nachdem Pravoslav Sovak seine Heimat verlassen hatte und es ihn, zwei Jahre später, nach Amerika verschlug, entdeckte er die Wüsten Arizonas - für ihn ein Erlebnis "von elementarer Bedeutung", wie Ulrike Lorenz, die Direktorin der Kunsthalle Mannheim, im Katalog zur Ausstellung vermerkte. "Die Wüste und Sovak, dieses Spannungsfeld markiert einen dialektischen Dreh- und Angelpunkt, der aus der Kultur herausführt, um sogleich wieder in sie hineinzuführen. Sovak macht die Wüste und in ihrer Folge kulturell ähnlich entleerte Räume oder ästhetisch analoge Endlosstrukturen zum Gegenstand seiner grafischen und fotografischen Kunst: Meer und Strand, böhmischen Nebel oder die Felder der Chamagne, das endlose Fassadenraster Manhattans oder die unbegrenzten Steilhänge des Schweizer Winterwalds."



Pravoslav Sovak, Platz, 1968 - Foto (C) Moeller Fine Art, New York und Berlin

Pravoslav Sovak, Beach, 1990 - Foto (C) Moeller Fine Art, New York und Berlin

Pravoslav Sovak, Ansichten Berlin, 1992 - Foto (C) Moeller Fine Art, New York und Berlin


"Ein Großteil der Ausstellung" - wie Moeller Fine Art beschreibt - "beschäftigt sich mit drei Zyklen aus Sovaks medienübergreifendem grafischen Werk: Museumsblätter, Beauties und Wüstenlandschaften. Seit 1958 befasst sich der Künstler intensiv mit verschiedenen Drucktechniken, die er seitdem ständig weiterentwickelt. Die Museumsblätter zeigen von Besuchern bevölkerte Ausstellungsräume und sind nach den Künstlern benannt, deren Werke in den Bildern zu sehen sind, beispielsweise Piero [della Francesca], Cézanne und Matisse I. In den Beauties werden Gegenstände, Porträts, Interieurs und Landschaften assoziationsreich miteinander kombiniert. Sovaks Zeichnungen und Radierungen aus dem Zyklus Wüstenlandschaften zeigen karge und ursprüngliche Landschaften des amerikanischen Westens, die durch Überlappungen und netzartige Raster die Natur in die Grundbestandteile Land, Meer und Himmel auflösen. Oftmals kann die Arbeit an einem einzigen Bild über Jahre andauern."

Außerdem zu sehen: Sovaks Collagen, die zwischen 2011 und 2013 entstanden. Diese könnten auch "als visuelles Tagebuch" verstanden werden...

Schriftsteller und Weggefährte Milan Kundera wird so zitiert: "Das Reich, über das Sovak sein Netz wirft, ist nicht das Leben, sondern das Sein."

Der Künstler war zur Venissage am 2. Mai 2014 anwesend.


Bewertung:    



Gisela Herwig - 3. Mai 2014
ID 7797
Moeller Fine Art Berlin
Tempelhofer Ufer 11
10963 Berlin

Tel: +49 (0) 30 / 25 29 40 83
Fax: +49 (0) 30 / 25 29 40 84
Öffnungszeiten: Di - Sa | 11 - 18 h


Weitere Infos siehe auch: http://www.moellerart.com


Post an Gisela Herwig



  Anzeigen:




KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTMESSEN

MUSEEN IM CHECK

PORTRÄTS
Galerien | Künstler



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de