Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 4

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Ausstellung

Noch bis 9. Februar 2014 - Alte Feuerwache Loschwitz

INVASION

Mixed Media | Moni West


(C) http://www.feuerwache-loschwitz.de


Die Unsichtbaren

In jedem von uns sind unendlich mehr von ihnen drin, als es Menschen auf der Erde gibt: Mikroorganismen.

Diese Behauptung kann ich nicht beweisen, aber auch nicht ihr Gegenteil. Doch immerhin stammt sie von Berufeneren als mich, dies sei der Glaubhaftigkeit halber erwähnt.

Mikroben, wie man auch sagen darf, können alles: Ohne Bakterien, Pilze, Mikroalgen, Protozoen, Viren und was sonst noch alles existiert in diesem Kosmos, gäbe es kein Leben auf der Erde, keinen Stoffwechsel, kaum Lebensmittel. Dass es ohne sie auch einige Krankheiten nicht gäbe, fällt da kaum ins Gewicht. Insofern sollte man nochmal darüber nachdenken, wer diesen Planeten wirklich beherrscht. Die waren deutlich früher da (Wikipedia weiß „seit mehr als 3,8 Milliarden Jahren“) und werden sicher auch länger bleiben.

Mit bloßem Auge sind sie nicht zu sehen. Aber mit den Augen der Kunst, da geht es.




Laudatio auf Moni West | INVASION Mixed Media in der Alten Feuerwache Loschwitz - Foto (C) Sandro Zimmermann



Moni West, eine in Dresden lebende Malerin und Grafikerin, die der Laudator Prof. Jürgen Schieferdecker trotz ihrer kaum vierzig Lenze unwidersprochen eine „gestandene Künstlerin“ nennen konnte, befasst sich seit mehreren Jahren mit dieser faszinierenden, beängstigenden Welt und stellt nun in der Alten Feuerwache Loschwitz unter dem Titel Invasion Gemälde, Grafiken und eine Installation zu diesem Thema aus.

Es sind die Strukturen, die man sonst nur unter dem Elektronenmikroskop sieht, die die großen Bilder prägen. Je länger man seine Blick in den Gemälden versinken lässt, desto tiefer werden jene. Die gezeigten Bilder der Fragment-Serie sind zudem von einer großartigen Farbigkeit. Das Bild Mindmap verblüfft dazu mit einem mittig platziertem Auge, das an die Symbole der Freimaurer erinnert.

Auch die Grafiken bedienen sich dieser Formensprache und kommunizieren mit ihrem Hintergrund, der auch mal aus Zeitungsseiten aus den Achtziger Jahren der DDR besteht.

Eine detaillierte Beschreibung überlasse ich der Kunstkritik („ich kann nicht große Worte machen, mein Pathos brächte euch gewiss zum Lachen“), aber ich habe mich festgesehen an einigen Objekten.




Duftlfläschchen von Moni West | INVASION Mixed Media in der Alten Feuerwache Loschwitz - Foto (C) Sandro Zimmermann


Verstörend wird es, wenn man sich mit der Installation UNIT XXL – Sie sind überall befasst. Harmlose Duftfläschchen mit hölzernen Pipetten, wie man sie von den Toiletten der gehobenen Gastronomie kennt, beherbergen die treuen Begleiter der Menschheit wie Pest, Cholera, Rotz, Gelbfieber und was es da noch alles Nettes gibt, bzw. deren Erreger.

In der verlängerten Blickachse auf dem Fußboden dahinter sind scheinbar willkürlich Zitate angeordnet. „Viren wollen uns nicht töten, sie tun es einfach.“ „Viren sind unsere einzigen Rivalen um die Herrschaft auf diesem Planeten. Sie suchen nach Nahrung und wir sind ihr Stück Fleisch.“ „Hatte der Mensch in seiner Überheblichkeit geglaubt, die Jahrmillionen andauernde Weltherrschaft der Mikroorganismen innerhalb weniger Jahrzehnte zu beenden, so muss nun umgedacht werden.“ Nicht viel Schönes dabei.

Auch die Kriegsführung mittels Mikroben wird nicht ausgespart, gerade in diesem Jahr, wo wir „100 Jahre Weltkrieg“ begehen (nein, das „Erster“ fehlt nicht versehentlich, Krieg war seitdem immer irgendwo auf der Welt), ein stets präsentes Thema. Alles fügt sich zu einem Gesamtbild.

Was ist die Botschaft? Ich weiß es nicht. Aber ich bin zum Nachdenken gebracht worden.

Was kann man Besseres sagen über eine Ausstellung? Noch bis zum 9. Februar kann man in Dresden-Loschwitz überprüfen, ob dieser Text stimmt.




Moni West | INVASION Mixed Media in der Alten Feuerwache Loschwitz - Foto (C) Sandro Zimmermann



Bewertung:    


Sandro Zimmermann - 14. Januar 2014
ID 7507
Alte Feuerwache Loschwitz
e. Kunst- und Kulturverein
Fidelio-F.-Finke-Straße 4
01326 Dresden


Öffnungszeiten Galerie:
So - Do | 12 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung


Weitere Infos siehe auch: http://www.feuerwache-loschwitz.de/


Post an Sandro Zimmermann

teichelmauke.me



  Anzeigen:






KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTMESSEN

MUSEEN IM CHECK

PORTRÄTS
Galerien | Künstler



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de