Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 4

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Feuilleton


Ausstellung im MdM Rupertinum, noch bis 18. Juli 2010

Bertram Hasenauer – „Súlur“



Bilder von Bertram Hasenauer im MdM Rupertinum / Das Nichtpräsentsein des Gesichtes, umgeben von der kräftigen Farbe und der in Abwesenheit wirkenden Position... Sind die Menschenwesen in sich zurückgezogen, konzentriert auf ihr Innerstes, und abgewandt von der realen Welt? Es sind rätselhafte Gestalten. Jeder Betrachter kann das Bild für sich selbst interpretieren. Eine Reise ins Ungewisse? - Foto (C) Christa Linossi

Bertram Hasenauer ist das Gegenteil zu den Werken von TOMAK. (TOMAK stellt zum gleichen Zeitpunkt wie Bertram Hasenauer im MdM Rupertinum aus.) Beide sind gleicher Jahrgang, exzellente Zeichner, und doch sind deren Arbeiten zwei verschiedene Welten. Der Eine provozierend und exzentrisch, der Andere ikonenhaft und phantastisch.

Hasenauers Blick und Sichtweise ist auf den Menschen und seiner eigenen Umgebung gerichtet.

Es ist jedoch kein Abbild eines realen Menschen, sondern es bewegt sich zwischen Ikonenhaftem und einer traumhaften Aura. Der Betrachter taucht beim Anblick der Werke in ein surreales Terrain der Phantasie ein.

Die Arbeiten sind präzise gezeichnet, feingliedrig und teilweise mit kräftiger Farbe hinterlegt oder als eine Art Scherenschnitt im Schwarzweiß-Verfahren gearbeitet. Die Bilder sind aussagekräftig und doch wieder in sich gekehrt.


Foto (C) Hubert Auer

Wie zum Beispiel (s. o.) - der Jüngling; zartes Gesicht, fast zu weichlich, zerbrechlich wie eine Porzellanpuppe und doch wieder verschwindend in der unendlichen Tiefe des Indigoblau.


Bertram Hasenauer
- Bertram Hasenauer, 1970 geboren in Saalfelden
- lebt seit 1998 in Berlin
- besuchte das Central Saint Martins College of Art & Design in London
- studierte an der Universität der Künste in Berlin; Erasmus Austausch Programm/Artists Exchange Programm
- sein Diplom Mag. Art erwarb er an der Akademie der
Bildenden Künste in Wien


Christa Linossi - red. 3. Juni 2010
ID 00000004653
Das Museum der Moderne Salzburg erwirbt seit zehn Jahren Werke von Bertram Hasenauer. In der Ausstellung im MdM Rupertinum werden ca. 15 Bilder 15 zeichnerischen Arbeiten gegenübergestellt und zu einem Werksüberblick der Jahre 2000 bis 2010 zusammengefasst.

Bertram Hasenauer ist Träger des Georg Eisler Preises 2008

Kuratorin der Ausstellung ist Margit Zuckriegl.

Zur Ausstellung ist auch Katalog im Verlag der Provinz
Mit einem Vorwort von Toni Stooss und einem Text von Margit Zuckriegel erschienen.

Weitere Infos siehe auch: http://www.museumdermoderne.at





  Anzeigen:




KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTMESSEN

MUSEEN IM CHECK

PORTRÄTS
Galerien | Künstler



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de