Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rezension


Filmstart: 25. April 2013

Side Effects (USA 2013)

Regie: Steven Soderbergh





Jude Law spielt in dem Thriller Side Effects so einen Psychologen/Psychotherapeuten, wohin man sich allzu gern auf dessen Couch begeben wollen würde - wenn man ein Patient bei ihm dann wäre; er sieht einfach blendend aus und spielt die Rolle "seines" Doktor Banks brillant als wie bestechend gut! Am Schluss des Filmes - dessen unerwartet heikles Ende hier an dieser Stelle nicht vorausposaunet werden soll - ereilte ihn dann fasthin der soziale und infolgedessen auch wohl familiäre Untergang; Jude konnte einfach nicht erahnen, dass dann die Ereignisse um ihn herum quasi gegen sich selbst inflationierten - - Catherine Zeta-Jones, die die Frau Doktor Siebert mimte, war auch hier in diesem Film, so wie im wahren Leben, für 'ne Überraschung gut!

Der hochintelligent gemachte Streifen Steven Sonderberghs spielt im Gesamtmilieu der zweifelhafte Antidepressiva herstellenden Pharmazie sowie forensischen Psychiatrie:

Die 28jährige Emily (Rooney Mara) leidet seit paar Jahren an einer Art schlafwandlerischen Melancholie. In diesem Zustand sticht sie ihren erst vor Kurzem aus dem Knast entlassenen Mann Martin (Channing Tatum) mit einem Küchenmesser tötlich nieder und wird postwendend in Haft genommen; ihr gefängnisartiges Verweilen tut sich, vorerst nur vorübergehend, in der Nervenklinik orten. Hauptfrage, fast über die gesamte Filmhandlung hinweg, ist, ob sie schuldig (= eine Mörderin) bzw. unzurechnungsfähig (= eine Irre) ist. Da sie jedoch in medizinischer resp. psychiatrischer Behandlung war und ein noch nicht markttaugliches und vorerst nur zu Studienzwecken ausprobiertes Antidepressivum schluckte - welches ihr von Dr. Banks verschrieben wurde - kriegt die Sache einen mehr als nur pikanten Hintergrund...



Emily und Martin (Rooney Mara und Chaning Tatum) sehen glücklich und zufrieden aus - Foto © Open Road Films

Dr. Jonathan Banks (Jude Law) spielt die eigentliche Hauptrolle in Side Effects - Foto © Open Road Films

Auf der Yacht von Martin fing wohl Alles an - Foto © Open Road Films



Also - wir wollen nicht zu viel verraten.

Lohnt sich jedenfalls.

Ein ausnahmsweise selten gutes Beispiel aus den Ställen Hollywoods.


Bobby King - 25. April 2013
ID 6706
SIDE EFFECTS (USA 2013)
Regie, Kamera, Schnitt: Steven Soderbergh
Drehbuch: Scott Z. Burns
Architektur: Howard Cummings und Susan Lyall
Musik: Thomas Newman
Darsteller:
Emily Taylor ... Rooney Mara
Martin ... Channing Tatum
Martins Mutter ... Ann Dowd
Dr. Victoria Siebert ... Catherine Zeta-Jones
Dr. Jonathan Banks ... Jude Law
Dierde Banks ... Vinessa Shaw
Augustin ... Vladimir Versailles
Emilys Boss ... Polly Draper


Weitere Infos siehe auch: http://www.sideeffectsmayvary.com/


Post an Bobby King



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de