Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rezension


Tatort im Ersten, 12. Dezember 2010, 20:15

"Schön ist anders" (© MDR 2010)

Regie: Judith Kennel


Keppler lässt sich von Kriminaltechniker Wolfgang Menzel erklären, welche Spuren im Auto, in dem die Leiche von Jörg Korsack lag, gefunden worden sind. Ist über diese Indizien der Mörder zu ermitteln? (Bild: MDR/Junghans)


Wir hatten Langeweile, und wir sahen daher TATORT:

"Schön ist anders" (so der TATORT-Titel heute Abend), sagt Corinna Harfouch, ehe sie - was dann jedoch nicht mehr im Film zu sehen ist - ihr Opfer mit dem Küchenmesser attackiert; ihr Opfer ist ein 24jähriges Mädchen, das von einem deutlich älteren Herren, nämlich Corinna Harfouch's Mann - dem eigentlichen Mordopfer des TATORTs - , seit paar Tagen schwanger ist. Corinna Harfouch aber überlebt ihr eignes Attackieren dieser "Konkurrentin" nicht, denn diese "Konkurrentin" hatte sie, wahrscheinlich mit dem Küchenmesser zwischen ihren Rippen, nachher (todbringend) außer Gefecht gesetzt oder so ähnlich...


Der verheiratete Jörg Korsack flirtet auf dem Sommerfest der städtischen Verkehrsbetriebe in einer unbeobachteten Ecke heftig mit der Straßenbahnfahrerin Mandy Wachowiak. (Bild: MDR/Junghans)

Sabine Korsack möchte ihren Mann Jörg Korsack aus dem Polizeirevier als vermisst melden. Er ist in der letzten Nacht nicht nach Hause gekommen. (Bild: MDR/Junghans)


In dem neuen MDR-Tatort geht es vor allem aber auch um alkoholistische Themen. Ja, und Viele, die in diesem Film so eine Rolle spielen, haben dahingehend irgendein Problem - - das macht sich freilich immer für so Nahaufnahmen gut. Und gute Theaterschauspieler, die man sonst ja auf der Bühne nie so richtig schön von nahe sieht, erlebt man so (in diesem neuen TATORT beispielsweise) wunderbar in Großeinstellung und vorzüglichster Aktion: Jule Böwe beispielsweise, die hier so eine Alkoholikerin ganz begnadet spielt!

Aber auch Martin Wuttke (TATORT-Kommissar vom MDR) redet sehr einprägsam und überzeugend über Schnaps und Saufen; und er spricht und spielt natürlich so, als wäre Das im wahren Leben und bei ihm dann sowieso...

Swetlana Schönfeld oder Dieter Jaslauk sehen wir dann auch noch, wie sie etwas trinken oder eine Flasche halten.

Ja und letztlich ist der hochgeniale Peter Kurth der Mörder - aber mehr dann im Affekt (gewesen).

Und ansonsten: Schwer verdaulich hererzählte Filmstory. Ein Krimi, wo die Frauensichten (Drehbuch Katrin Bühlig) klar und deutlich sind; denn eigentlich ging/geht's hier lediglich ums Kinderkriegen oder wie auch immer.


Die Disponentin Moni Fischer freut sich bei einem Glas Wein gemeinsam mit Siggi Mertens über das gelungene Sommerfest. Siggi Mertens macht sich aber über Monis Zukunft Sorgen. (Bild: MDR/Junghans)


Bobby King - red. 12. Dezember 2010
ID 00000004978
TATORT: "Schön ist anders" (ARD, 12.12.2010)
Regie: Judith Kennel
Buch: Katrin Bühlig
Kamera: Nathalie Wiedemann
Musik: Florian Tessloff
Besetzung:
Hauptkommissarin Eva Saalfeld ... Simone Thomalla
Hauptkommissar Andreas Keppler ... Martin Wuttke
Moni Fischer ... Jule Böwe
Uwe Fischer ... Martin Brambach
Nele Fischer ... Carla Sewczyk
Tobias Fischer ... Philipp Gerstner
Sabine Korsack ... Corinna Harfouch
Siggi Mertens ... Peter Kurth

Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort/


E-Mail an Bobby King



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de