Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



DVD-Besprechung

Krimineller Trouble in Prag um eine fleischfressende Pflanze



Bewertung:    



Wahrlich gibt es nicht nur Pan Tau oder Drei Haselnüsse für Aschenputtel: in den Prager Filmstudios entstanden zu Zeiten der ČSSR unzählige Kinderfilmproduktionen, die noch heute ihr Publikum mit ihrem typischen Reiz zu verzaubern vermögen. Zu diesen Juwelen der Filmgeschichte sollte auch Adele hat noch nicht genachtmahlt aus dem Jahr 1977 zählen. „Die unmöglichen Abenteuer des Nick Carter in Prag“ – Krimiparodie und Gruselkomödie in einem – ist mit Liebe inszenierte Schauspielkunst, bis ins kleinste Detail ausgefeilt (Regie: Oldřich Lipský). Der skurrile tschechische Humor versöhnt immer wieder dank unwiderstehlichen Charmes und Witzes mit der kruden Dramaturgie und dem einigermaßen verschwurbelten Timing der Abläufe. Erst am Tatort erfährt Detektiv Carter, der wegen des mysteriösen Verschwindens von Gert aus New York anreist, dass dieser ein Hund ist, aber schnell kombiniert der Meisterkriminologe den Zusammenhang des Falls mit dem Gebaren einer fleischfressenden Pflanze, eben Adele geheißen. Die Geschichte fesselt vor allem durch die mannigfaltigen, ebenso üppigen, wie phantasievollen Accessoires, die den eigentlichen Inhalt des Films auszumachen scheinen, der immer neue Anlässe für lustige technische Einfälle bietet und alle Jules-Verne-Fans auf ihre Kosten kommen lässt. Neben den umwerfend sympathischen Darstellern, die mit Hingabe ihre Rollen verkörpern, allen voran der hinreißend smarte Michal Dočolomanský, spielt kaum zufällig, auch die Kulisse, das Goldene Prag, mit seinen faszinierenden Schönheiten nicht gerade einen unbeträchtlichen Part und macht den Film nur umso liebenswerter.



Das ist Michal Docolomansky in Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (jetzt unter dem Filmtitel Adele hat noch nicht genachtmahlt als DVD bei ICESTORM erschienen ist) | Bildquelle: cinema.de
ob - 14. Dezember 2014
ID 8323
Die perfekt neuaufgelegte DVD Adele hat noch nicht genachtmahlt ist rechtzeitig vor Weihnachten beim Label ICESTORM erschienen.

Weitere Infos siehe auch: http://www.icestorm.de/




 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de