Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



TATORT

Tatort im Ersten, 3. Mai 2015, 20:15

Schwerelos © WDR 2015

Buch: Ben Braeunlich / Regie: Züli Aladag


Nora Dalay, Peter Faber, Martina Bönisch und Daniel Kossik ermitteln im Umfeld eines Fallschirmspringers. | (C) WDR/Thomas Kost

Bewertung:    



"In Dortmund ermitteln die Kommissare Peter Faber, Martina Bönisch, Nora Dalay und Daniel Kossik. Der Schirm eines jungen Fallschirmspringers war offensichtlich manipuliert worden. Leo Janek wird es nicht überleben. Er liegt auf der Intensivstation, bei künstlicher Beatmung..."

(Vollständiger Filmplot auf http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/tatort-dortmund-schwerelos-100.html)



Nora Dalay begibt sich auf Spurensuche in Janeks persönlichem Umfeld. Sie wagt ihren ersten Fallschirmsprung, mit Jules Lanke, einem Freund des Opfers. | (C) WDR/Thomas Kost

Ihr gemeinsamer Freund ist schwer verletzt: Jules Lanke, Joanna Wolert und Frank Hövel gehen regelmäßig gemeinsam zum Fallschirmspringen. | (C) WDR/Thomas Kost

Die Clique ahnt nicht, dass Daniel Kossik und Nora Dalay von der Mordkommission sind. | (C) WDR/Thomas Kost


Junge Menschen wollen fliegen. Und so springen sie mitunter von weit oben tief hinab - zumeist mit einem Fallschirm, weil der sie halt (vor drohenden Aufpralls) bremst. Auch Aylin Tezel als Nora Dalay hatte urplötzlich Lust auf so 'nen Kick. Ja und so ließ sie sich von Albrecht Schuch als Fallschirmspringlehrer Jules Lanke fest an ihn heranschnallen, damit sie so zu zweit an seinem Fallschirm paar Minuten durch die Lüfte schwebten - dass es überhaupt erst zu der Aneinanderschnallung kommen konnte, war dann Aylins Ehrgeiz zu verdanken; sie und ihr Dortmunder Tatort-Kommissarskollege sowie Ex-Bettfreund Stefan Konarske (= Daniel Kossik) wollten eigenmächtig und v.a. auch als Bullen unerkannt in einem Fall ermitteln, der im Kurzplot [s.o] aufgerissen steht...

Das unheterogenste Tatort-Team der ARD muss ja nun jedesmal, wenn es in Dortmund sowie Umfeld Kriminalfälle ermittelt, gleichberechtigt oder annähernder Weise gleichberechtigt abgehandelt werden, was die jeweilige Einzelpersonalia betrifft. Diesmal nun hatten alle irgendwie sehr schlechte Laune und zeigten sich sehr bestimmt mit ihrem Leben und der Welt an sich recht unzufrieden. Am markantesten war das dem dauerfresseziehenden Gesicht von Anna Schudt (= Martina Bönisch) anzumerken, wurde allerdings auch aufschlussreich damit erklärt, dass sie mit ihrem 15 Jahre jungen halbwüchsigen Sohn z.Z. Probleme hätte, denn der wäre schon seit Tagen irgendwie vermisst. Ja und bei dem Jörg Hartmann (= Peter Faber) weiß man mittlerweile längst, dass selbiger 'n Rad ab hat; der einzige Bezugspunkt seines psychisch angespannten Kommissarslebens war/ist/bleibt wohl sein gelber Tennisball...

Vor lauter wühlinfamer Abarbeitung (Drehbuch von Ben Braeunlich) möglichst aller derzeit aktenunkundigen Dortmunder Tatort-Ermittler-Viten kam der aktuelle Fall unter dem Titel Schwerelos freilich etwas zu kurz und - wir TV-Zuschauer kamen derart durcheinander, dass wir letztlich nicht genau mehr wussten, worum's eigentlich hier ging?

Auf alle Fälle wurde lautstark und bedeutungsschwer während des ganzen Films herumgeatmet.


Bobby King - 4. Mai 2015
ID 8618
TATORT | Schwerelos (ARD, 03.05.2015)
Regie: Züli Aladag
Buch: Ben Braeunlich
Kamera: Yoshi Heimrath
Musik: Karim Sebastian Elias
Besetzung:
Peter Faber ... Jörg Hartmann
Martina Bönisch ... Anna Schudt
Nora Dalay ... Aylin Tezel
Daniel Kossik ... Stefan Konarske
Leo Janek ... Florent Raimond
Klara Janek ... Inez Bjørg David
Martin Janek ... Mats Hugo
Jules Lanke ... Albrecht Schuch
Joanna Wolert ... Merle Wasmuth
Frank Hövel ... Constantin von Jascheroff


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de