Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



TATORT

Schleuser-

Milieu



Im gelobten Land-TATORT | (C) SWR/Johannes Krieg

Bewertung:    



"Eine gut vorbereitete Aktion mit der Drogenfahndung soll an einem Autobahnparkplatz stattfinden. Doch statt Milan Kostic, den mutmaßlichen Mörder und Nachfolger eines Drogenkönigs, samt seiner Ware festzunehmen, bietet sich Lannert, Bootz und ihren Kollegen ein erschütternder Anblick: 23 Menschen haben auf der Flucht nach Deutschland den Tod gefunden.

Überzeugt, dass Kostic an diesem Tod schuld ist, verfolgt Thorsten Lannert den mutmaßlichen Schleuser.

Lela, die aus Afrika geflohen ist, soll gegen ihn aussagen. Doch Kostic verschleppt die verwundete Lela in ein Flüchtlingsheim. Thorsten Lannert gelingt zwar die Verfolgung, aber er läuft in eine Falle. Obwohl er selbst dabei verletzt wird, schafft er es, Kostic und dessen Schwester Mitra in ihrem Versteck im Heim festzuhalten. Aber die beiden haben Lela in ihrer Gewalt und setzen Lannert damit unter Druck.

Während Sebastian Bootz das Heim durchsucht, um Thorsten Lannert und die Verdächtigen zu finden, setzt dieser in einer Pattsituation all seine Überzeugungskraft und Nervenstärke ein. Es muss ihm gelingen, Milan zum Aufgeben zu bewegen. Denn ein neuer Transport ist bereits unterwegs und weitere Flüchtlinge könnten grausam zu Tode kommen, wenn der Transporter nicht rechtzeitig gefunden wird."


(Vollständiger Filmplot auf http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/im-gelobten-land-100.html)



Es ist als Win-win-Einsatz von Mordkommission und Drogenfahndung gedacht: Ein verdächtiger Lkw wird beobachtet, weil man in ihm eine Drogenlieferung vermutet, die vom Mörder eines Drogenhändlers abgeholt werden wird. Doch der Verdächtige, Milan Kostic, kommt und kommt nicht. | (C) SWR/Johannes Krieg

In die Enge getrieben, wird Schleuser Milan Kostic (Sascha Alexander Geršak) unberechenbar. | (C) SWR/Johannes Krieg

Als Sebastian Bootz seinen Kollegen Lannert endlich gefunden hat, befindet der sich als Geisel in der Gewalt von Milan Kostic und dessen Schwester. Bootz wird nichts anderes übrigbleiben, als seine Waffe niederzulegen… | (C) SWR/Johannes Krieg


Im gelobten Land - das sind, im Verständnis von ausländischen Flüchtlingen, wir: die Bundesrepublik Deutschland - wird es auch so sein, wie allerorten, dass die menschenverachtenden Geschäfte der sog. Schleuser gut florieren; dieses kriminelle Netz scheint so verstrickt zu sein, dass ihm schwer beizukommen ist. Zumeist erwischt es, falls man überhaupt dann irgendwem aus diesem Kreise habhaft würde, lediglich die Hinter- oder Mittelsmänner - diese Klientel ist meistens austauschbar, die Hauptverantwortlichen bleiben größtenteils wohl unentdeckt und also unbehelligt, und das ganze Drama setzt sich daher immer weiter fort...

Christian Jeltsch hat sich jetzt (für den neuesten Stuttgarter Tatort) einen Fall erdacht, der so nicht packender und brennender und umwerfender zu den bohrend-aktuellen Tagesfragen unserer Gesellschaft - Flucht und Flüchtlinge - donnernder Weise passt:

Wir sehen Richy Müller (Thorsten Lannert), wie er gänzlich hilf- und handlungslos in einen unglaublichen Sog an ungeheuerlichen Vorgängen und Sachverhalten [s. Plot] hineingerät. Wir leiden regelrecht sein Schuldgefühl und seine Scham während des ganzen eineinhalbstündigen Sturzflugs mit - - wir werden Zeugen unbeschreibbar-unerklärlicher menschlicher Niedertracht...

Der Film (Regie: Züli Aladag) erschüttert und berührt!!


Bobby King - 21. Februar 2016
ID 9161
TATORT | Im gelobten Land (ARD, 21.02.2016)
Regie: Züli Aladag
Buch: Christian Jeltsch
Kamera: Christoph Schmitz
Musik: Enis Rotthoff
Besetzung:
Thorsten Lannert ... Richy Müller
Sebastian Bootz ... Felix Klare
Emilia Alvarez ... Carolina Vera
Dr. Vogt ... Jürgen Hartmann
Milan Kostic ... Sascha Alexander Geršak
Lela ... Florence Kasumba
Mitra ... Edita Malovcic
Jamal ... Orhan Kilic
Junger Flüchtling ... Babak Sayyar
Ulmer ... Christian Koerner


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de