Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rezension


Tatort im Ersten, 19. Juni 2011, 20:15

"Im Abseits" © SWR 2011

Buch: Jürgen Werner / Regie: Uwe Janson


Petra Krömer, Sonja Tossik und Lena Odenthal IM ABSEITS - Bild: SWR/Krause-Burberg

"Fadime Gülüc (Filiz Koc) ist eine überaus talentierte Fußballerin. Mit dem FC Eppheim ist sie bis in die erste Liga aufgestiegen und sie spielt sogar in der Frauennationalmannschaft. Dazu ist sie eine attraktive Frau, die Manager Klaus Meingast (Gernd Gnann) zum Aushängeschild des Vereins machen will. Doch dann wird Fadime ermordet. Nach einem Fotoshooting mit dem Fotografen Martin Jansen (Stefan Konarske) wird sie erschlagen in der Mannschaftsdusche gefunden.

Vermutlich kannte Fadime den Täter, davon können Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) nach Dr. Römers (Brigitte Zeh) Untersuchungen ausgehen. Sie fragen sich deshalb, wie die Familie der in Deutschland geborenen Türkin zu ihrer Fußballkarriere stand. Der von Trauer gebeugte Batur Gülüc (Ferhat Keskin), Fadimes Vater, gibt zu, dass die Begeisterung seiner Tochter für den Fußball nicht seinen Vorstellungen für ihren Lebensweg entsprach. Doch mit der Zeit habe er gar nicht anders gekonnt, als sich von ihrer Leidenschaft anstecken zu lassen. Fadimes Mutter Irem (Siir Eloglu) dagegen beharrt darauf, dass ihre Tochter den falschen Weg eingeschlagen habe. Das findet im übrigen auch Tobias Freitag (Constantin von Jascheroff), den Kopper in Fadimes Wohnung erwischt. Er war mit der Stürmerin verlobt und weigerte sich ganz offensichtlich zu akzeptieren, dass Fadime sich von ihm getrennt hatte, um sich ganz auf den Fußball zu konzentrieren. Doch Tobias Freitags Alibi scheint genauso unangreifbar wie das der Eltern.

Dass Fadime Gülüc im FC Eppheim nicht unumstritten war, erfahren Lena und Kopper bei ihren Gesprächen im Verein. Ihre Konkurrentin um den Rang der wichtigsten Spielerin, Sonja Tossik (Amelie Kiefer), ist auch jetzt noch nicht gut auf die glamourösere Fadime zu sprechen. Da im Frauenfußball längst nicht so viel Geld zu verdienen ist wie bei den Männern, sind Anerkennung und die wenigen Chancen auf eine Profikarriere umso wichtiger. Sonja Tossik versucht, durch harte Arbeit zu überzeugen, und sie musste mitansehen, wie Fadime von der Vereinsleitung bevorzugt und in den Mittelpunkt gestellt wurde. Es ist ihr anzumerken, dass Fadime es sich ihrer Meinung nach zu leicht gemacht hat, auch wenn sie Lena gegenüber ihre Aggressionen nicht zugibt.

Allerdings, das wird spätestens nach Koppers Gesprächen mit dem unermüdlichen Platzwart Steffen Rennert (Michael Lott) klar, hatte Sonja auch eine starke Verbündete: Trainerin Petra Krömer ( Susanne-Marie Wrage) hatte Fadime auf die Ersatzbank gesetzt, weil sie sich ihrer Meinung nach zu wenig auf das Training konzentrierte. Petra Krömer war damit in einen Konflikt mit dem Manager geraten. Der FC Eppheim steht unter Druck, spielerisch wie finanziell. Dass nach großen Erfolgen in letzter Zeit drei Spiele hintereinander verloren gingen, führt Klaus Meingast auf Petra Krömers Entscheidungen über Fadime zurück. Petra Krömers Job gilt, trotz ihrer großen Verdienste um den Verein, als ausgesprochen gefährdet.

Trainerin und Mannschaft versuchen, unterstützt von der DFB-Spitze, mit den Aufregungen fertig zu werden und sich auf die anstehenden Spiele zu konzentrieren. Doch die unterschwelligen Gefühle sind heftig, das ist Lena und Kopper bei ihren Befragungen klargeworden. Lebensträume und Ziele der Spielerinnen wie der Vereinsverantwortlichen sind intensiv mit dem Sport und dem Erfolg der Mannschaft verbunden. Als die Kommissare erfahren, dass Fadime Gülüc den Verein in Richtung amerikanischer Profiliga verlassen wollte, ist ihnen klar, was das für Klaus Meingast bedeutet hätte. Der ehrgeizige Vereinsmanager wird zum Hauptverdächtigen."


(Filmplot auf http://www.daserste.de/tatort/sendung.asp?datum=19.06.2011)


Stürmerin Fadime Gülüc (Filiz Koc) in voller Aktion. Manager Klaus Meingast fördert die attraktive Spielerin und hat sie zum marketingkompatiblen Aushängeschild des Vereins gemacht. - Bild: SWR/Krause-Burberg

Wenig später wird Fadime Gülüc in der Mannschaftsdusche erschlagen aufgefunden. - Bild: SWR/Krause-Burberg

Tobias Freitag (Constantin von Jascheroff), der Freund der ermordeten Fadime, beharrt darauf, dass ihr Verhältnis ungetrübt gewesen sei – doch Lena und Kopper (Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe) glauben ihm nicht. Sie konfrontieren ihn mit der Information, dass Fadime sich von ihm getrennt hatte. - Bild: SWR/Krause-Burberg


Bobby King - red. 19. Juni 2011
ID 5254
TATORT: "IM ABSEITS" (ARD, 19.06.2011)
Regie: Uwe Janson
Buch: Jürgen Werner
Kamera: Cornelia Wiederhold
Besetzung:
Lena Odenthal ... Ulrike Folkerts
Mario Kopper ... Andreas Hoppe
Edith Keller ... Annalena Schmidt
Peter Becker ... Peter Espeloer
Sonja Römer ... Brigitte Zeh
Sonja Tossik ... Amelie Kiefer
Petra Krömer ... Susanne-Marie Wrage
Steffen Rennert ... Michael Lott
Klaus Meingast ... Gernd Gnann
Martin Jansen ... Stefan Konarske
Fadime Gülüc ... Filiz Koc
Tobias Freitag ... Constantin von Jascheroff
Irem Gülüc ... Siir Eloglu
Batur Gülüc ... Ferhat Keskin
Theo Zwanziger ... Theo Zwanziger


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de