Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Tipps und Links


Institut für bildnerisches Denken

Beethoven Schubert Chopin Mussorgsky Debussy Gasparian Seiffert Offene Tür und zwei Klavierabende mit Pianisten-Komponisten im Institut



21. August 2004
11 - 16 Uhr: offene Tür zur Ausstellung Gerd Jansen
20 Uhr: Klavierabend mit Gérard Gasparian, Paris


Gérard Gasparian wurde 1960 im armenischen Erevan geboren und lebt seit 30 Jahren in Paris. Er ist Pianist und Komponist und steht somit in der faszinierenden Tradition all der großen östlichen Komponisten, die in ihrer Zeit auch als virtuose Pianisten hervorgetreten sind. Er weiß wofür er schreibt, denn als fantastischer Pianist kennt er sein Instrument - die Möglichkeiten und die Grenzen. - Maßgeblich beeinflusst wurde er als Schüler des rumänischen, 1996 verstorbenen, legendären “Bruckner-Diri-genten” Sergiu Celibidache. - Das Institutskonzert mit Gérard Gasparian findet statt zwischen seiner Russlandtournee mit Rachmaninov’s Klavierkonzerten Nr. 1 und 4 und dem international beachteten Berlioz-Festival, zu dem Gérard Gasparian dieses Jahr zu Klavierabenden ein-geladen wurde. - Im Institut spielt er Werke von Franz Schubert, Frédéric Chopin, Claude Debussy und ein eigenes Werk.

4. September 2004
11 - 16 Uhr: offene Tür zur Ausstellung Gerd Jansen
20 Uhr: Klavierabend mit Christian Seiffert, Basel


Christian Seiffert wurde 1954 in Basel geboren. Er studierte am Basler Konservatorium Klavier bei Peter Effler. Als Interpret der klassischen Meisterwerke fand er bald sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker Beachtung. Später beschäftigten ihn Musiktheorie und Komposition, welche er bei Robert Sutter, Jacques Wildberger, Thomas Kessler, Balz Trümpy und René Wohlhauser studierte. Neben seinem Repertoire als klassischer Pianist ist seine eigene Musik, die vor allem Klavier-improvisationen umfasst, beeinflusst von mittelalterlichen bis avant-gardistischen Kompositionstechniken. Jazz und außereuropäische Musik bezieht Christian Seiffert ebenso selbstverständlich in seine Musik ein, wie die überraschenden neuen Möglichkeiten des Computers. Im Institut spielt er Werke von Ludwig van Beethoven, Modest Mussorgsky und ein eigenes Werk.

Pressemitteilung, September 2004
Institut für bildnerisches Denken D - 79639 Grenzach-Wyhlen / Bergstraße 11 / 07624-989460
Zu den Konzerten empfehlen sich Platzreservationen unter 07624-989460 oder info@institut-fuer-bildnerisches-denken.de

Einlass jeweils ab 19.30 Uhr. - Ein Obolus in die Institutskasse ist willkommen.
Mehr Info (auch Anfahrtsskizze) unter:
www.institut-fuer-bildnerisches-denken.de


  Anzeigen:




EXTRA Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

MUSEEN IM CHECK

THEMEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de