Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 2

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Kinder- und Jugendbuch

Gereimte

Aufmunterung





Bewertung:    



An Bilderbüchern lässt sich Zeitgeschichte ablesen. Erstaunlicherweise hat die Kunstgeschichte in ihnen kaum Spuren hinterlassen. Ansätze zur Abstraktion blieben die Ausnahme. Offenbar traut man Kindern ein Verständnis für ungegenständliche Formen und Farben nicht zu. Ein Blick hinüber in die Musik könnte die Erziehungsberechtigten darüber belehren, dass Kinder etwa zur atonalen Musik leichter Zugang finden als die meisten Erwachsenen. Aber El Lissitzkys geniale Geschichte von den zwei Quadraten hat nicht Schule gemacht. Kinderbücher bleiben hinter der allgemeinen Entwicklung von Grafik und Malerei um Jahrzehnte zurück und bevorzugen mit wenigen Ausnahmen das Putzige, das man für kindgemäß hält.

In den Inhalten jedoch spiegelt sich der Zeitgeist. Von der Schwarzen Pädagogik des Struwwelpeter führt der Weg über die gesellschaftskritischen und emanzipatorischen Impulse der 68er zu den restaurativen Tendenzen unserer Gegenwart. Heute nicht. Doch vielleicht morgen? mit einem Text von Timon Meyer und Bildern von Julian Meyer tritt auf wie ein Ratgeber zur Lebenshilfe – nur eben für Kinder. Es erzählt in gereimten Versen von diversen Tieren, vom Bären über den Lurch bis zum Panda, die allesamt schlechter Laune und depressiv sind und ohne erkennbaren äußeren Anlass am nächsten Tag ihre Lebensfreude wieder gewinnen. Das ist gedanklich und sprachlich recht schlicht. Und die Bilder locken mit knalligen Farben und etwas Witz hin zur Apotheose einer innigen Umarmung im Sonnenuntergang.

Erschienen ist das Buch im Diogenes Verlag, der einige der besten Grafiker unserer Zeit unter Vertrag hat, in dem einst die revolutionären Kinderbücher von Maurice Sendak erschienen sind. Hinter ihnen bleibt dieses Aufmunterungsbuch leider weit zurück. Sage keiner: für Kinder reicht‘s.



Thomas Rothschild – 23. März 2020
ID 12108
Diogenes-Link zum Kinderbuch


Post an Dr. Thomas Rothschild

Buchkritiken

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeige:


LITERATUR Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

AUTORENLESUNGEN

BUCHKRITIKEN

DEBATTE

ETYMOLOGISCHES
von Professor Gutknecht

INTERVIEWS

KURZGESCHICHTEN-
WETTBEWERB
[Archiv]

LESEN IM URLAUB

PORTRÄTS
Autoren, Bibliotheken, Verlage

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal





Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de