Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

Mord in der

Sex-Kommune



Rhythm and Love-TATORT aus Münster | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Bewertung:    



"Kein Handy, keine Papiere, keine Kleidung: In einem Moorgebiet wird eine nackte männliche Leiche gefunden. Ausgerechnet dank Prof. Boernes Spürsinn ist die Identität des jungen Mannes schnell geklärt: Es handelt sich um Maik Koslowski: Gemüsebauer, Aktmodell und Verfechter von freier Liebe.

Er war zudem Leiter von Gruppenseminaren wie 'Sexualität und Tantra' oder 'Trommeln und Ekstase'. Bei ihren Nachforschungen auf dem Erlen-Hof mit angrenzender Bauwagensiedlung stoßen Thiel und Boerne auf schnatternde Gänse, neugierige Alpakas und verwirrende Beziehungsgeflechte..."


(Quelle: daserste.de)

*

Nach Matthias Zera (als Koslowski) gierten alle in der Sex-Kommune auf dem Erlenhof. Er galt dann also - bis zu seinem allzu frühen Tod - als der Kommunen-Oberstecher, und er trieb's sowohl mit Frauen wie mit Männern, je nachdem, wonach ihm augenblicklich war, ja und warum auch nicht - jedoch: So etwas derart Ungezügeltes konnte auf Dauer irgendwie nicht gut gehen. Von wegen "freie Liebe", ha!

Und weil der/die, der/die mit ihm dann schon mal Körpersäfte miteinander auszutauschen pflegten, gleichsam nach den jeweils anderen (den ihnen nachfolgenden Sexpartnern und -partnerinnen) eifersüchtig schielten, wäre schon von daher, also theoretisch, anzunehmen gewesen, dass evtl. Gewalttätiges in den Lüften lag - - gesagt, getan:


Sowohl Patrycia Ziolkowska (als die Frau vom Polizeisprecher Johannes Hagen) wie auch August Wittgenstein (als Polizeisprecher Johannes Hagen) konnten oder wolten nicht von dem Objekt ihrer Begierde lassen; und weil dieses insgesamte Sex-Chaos dem Peter Harting (als der Vater von dem Polizeisprecher Johannes Hagen) allzu offensichtlich war, schritt er zur endbereinigenden Tat und tötete am Schluss des neuen TATORTs aus dem schönen Münsterland Nikolai Kinski (als Pfarrer Tobias Pflücke), der absurderweise ebenfalls nach dem zuvor Ermordeten sexsüchtig war...

Prickelnde Exkursion dahin, wohin womöglich alle irgendwie mal hin wollten, es sich aber wegen ihrer hochkleingeistig-kleinbürgerlichen Schranken nicht oder niemals getrauen würden; schade eigentlich.

Sex macht halt unendlichermaßen Riesenspaß.




Pfarrer Tobias Flügge (Nikolai Kinski) weiß, wer Maik Koslowski getötet hat. | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Bobby King - 2. Mai 2021
ID 12887
TATORT | Rhythm and Love
Regie: Brigitte Maria Bertele
Buch: Elke Schuch
Kamera: Timon Schäppi
Musik: Christian Biegai und Kerim König
Besetzung:
Prof. Karl-Friedrich Boerne ... Jan Josef Liefers
Frank Thiel ... Axel Prahl
Wilhelmine Klemm ... Mechthild Großmann
Silke Haller ... ChrisTine Urspruch
Herbert Thiel ... Claus D. Clausnitzer
Mirko Schrader ... Björn Meyer
Marion Hagen ... Patrycia Ziolkowska
Johannes Hagen ... August Wittgenstein
Tobias Flügge ... Nikolai Kinski
Kurt Hagen ... Peter Harting
Ines Fournier ... Maelle Giovanetti
Maik Koslowski ... Matthias Zera
ARD-Erstausstrahlung: 02.05.2021


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

HEIMKINO

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de