Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Veranstaltungstipp


Afghanistan mon amour - ein Theaterparcours durch Berlin vom Theater der Migranten (13. bis 16. Dezember 2012)





Afghanistan mon amour setzt den medialen Bildern von Afghanistan persönliche, poetische und musikalische Annäherungen entgegen. An unterschiedlichen Orten in der Stadt, die bei der gemeinsamen Busreise angesteuert werden, begegnen den Zuschauern Liebeserklärungen, Tänze, Gesänge, Erinnerungen, kritische Auseinandersetzungen und Zukunftsgedanken von afghanisch stämmigen Menschen, die in Berlin leben.

Der Theaterparcours beginnt im Theater Ballhaus Ost und nimmt den Zuschauer in einem Bus mit an verschiedene Orte der Stadt. Einzelne Szenen, Installationen und Begegnungen schaffen ambivalente Realitäten, die Vorurteile und Ansichten hinterfragen. Was ist authentisch und was Illusion? Was Folklore, was Kitsch? Die Realität gerät ins Schwanken, die Konstruktion lauert an der nächsten Ecke. Unser Bild von Afghanistan wird brüchig und bleibt trügerisch.

Nach Recherchen, Interviews und Gesprächen probte das Team intensiv mit 20 afghanisch stämmigen Menschen im Alter von 10 - 70 Jahren. Diese sind zum Teil seit Jahrzehnten in Berlin, zum Teil erst seit ein paar Wochen. Ihre Blicke auf ihr Leben und ihre Kultur sind sehr unterschiedlich und fragmentarisch: Sie erzählen von Befreiung, Wut, Freude oder Trauer.

Das Theater der Migranten unter der Leitung von Olek Witt setzt mit dieser Inszenierung seine theatralischen Wanderungen, diesmal mit der afghanisch stämmigen Community in Berlin, fort. Erneut arbeitet die Theaterinitiative außerhalb des klassischen Bühnenraums. Der Parcours als Reise an unterschiedliche Orte in der Stadt lenkt den Blick auf soziale Strukturen, auf Unbekanntes und fordert die aktive Begegnung.



Johanna Renger - PM v. 06.12.2012
ID 6421
AFGHANISTAN MON AMOUR (Theater der Migranten, 13.-16.12.2012)
Mitwirkende:
Shahla Aslami, Halima Hashemi, Mahdiye Hashemi, Tahera Hashemi, Dorranai Hassan, Hosai Hassan, Shinkai Hassan, Hossein Hosseini, Sozan Joya, Abbas Khan, Maryam Mosadeq, Shekeb Mosadeq, M. Asef Narouzi, Halima Nazary, Hossein Nazary, Sarah Nazary, Mariam Notten, Tereschkowa Obaid und Farhad Soltani
Konzept und Regie: Olek Witt
Bühnenbild: Hendrik Scheel
Produktionsleitung: Katja Kettner / Tine Ebel
Licht / Technik: Volker M. Schmidt
Regieassistenz: Paul Riemann
Produktionsassistenz: Nadim Hussain
Hospitanzen: Tania Salinas / Dagmar Gauß

Premiere am 13. Dezember 2012, um 20 Uhr
Weitere Termine: 14., 15. 12., um 20 Uhr / 16. 12., um 18 Uhr
Beginn der Busreise: Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin
Dauer: ca. 3 Stunden

Tickets:
Tel. 030 440 39 168
E-Mail: karten@ballhausost.de
http://www.reservix.de
Die Platzzahl ist begrenzt, daher ist eine Reservierung sinnvoll.


Weitere Infos siehe auch: http://www.migranten-projekt.de


j.renger@gmx.de



  Anzeigen:









THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

AUTORENTHEATERTAGE

BALLETT | PERFORMANCE | TANZ

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

THEATERTREFFEN

THEMEN

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2019 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de