Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...





Themen


7. Juli 2007, Hamburg

SOS - Live Earth

Das größte Konzertereignis der bisherigen Menschheitsgeschichte


Am 07.07.07 wird es das größte Konzertereignis der bisherigen Menschheitsgeschichte geben. Der ehemalige US-Vize-Präsident Al Gore, der mit seinem Film über die mögliche Klimakatastrophe „Eine unbequeme Wahrheit“ schon große Aufmerksamkeit auf das Thema zog, setzt jetzt mit einem kolossalen Mega-Event nach. Zusammen mit dem Musikproduzenten Kevin Wall organisiert er eine weltweite Konzertreihe nach dem Vorbild von Live Aid und Live 8. Nur noch größer. Und diesmal geht es um den Klimawandel. Auf allen Kontinenten, inklusive der Antarktis und sogar China, wird es 24 Stunden lang Konzerte geben. Angefangen wird im Osten mit Sydney in Australien. Der Fernsehsender N24 wird alle Konzerte übertragen. Für das Konzert in Hamburg hat Pro 7 die Senderechte erworben. Neben vielen anderen Künstlern werden in Hamburg Roger Cicero und Shakira live auftreten. Der Preis für die Eintrittskarten enthält eine Klimaabgabe, mit der Klimaschäden durch die Konzerte danach wieder ausgeglichen werden.
Kevin Wall, dem als ausführender Produzent der Musikpreis Emmy für Live 8 verliehen wurde, hat SOS gegründet, eine Klima-Allianz mit dem sehr treffenden Titel „Save Our Selves“. Mit den Erlösen aus den Konzerten soll eine Klimastiftung errichtet werden. Die Veranstalter gehen davon aus, rund 2 Milliarden Menschen zu erreichen und für den Klimaschutz zu sensibilisieren.
"Unsere Klimakrise ist die größte Herausforderung, vor der die Menschheit je gestanden hat“, sagte Wall auf der Pressekonferenz im Februar 2007. „SOS ist mehr als ein globaler Notruf. SOS gibt der Welt die Werkzeuge in die Hand, die nötig sind, um auf diesen Notruf mit sinnvollen Maßnahmen zu antworten. Der wichtigste Teil von SOS besteht in der Information darüber, wie Einzelpersonen, Firmen und Regierungen reagieren können. Die Klimakrise betrifft jeden überall und darauf zielt SOS ab. Nur eine weltweite Reaktion kann sie überwinden. SOS bittet alle Menschen, uns selbst zu retten (Save Our Selves), denn nur wir selbst können das tun."
"Damit wir die Klimakrise lösen können, müssen wir Milliarden von Menschen erreichen“, fügt Al Gore hinzu. „Wir starten SOS und Live Earth, um einen Kommunikationsprozess einzuleiten, der Menschen auf der ganzen Welt mobilisieren wird, damit sie Maßnahmen ergreifen können. Die Klimakrise kann nur durch eine beispiellose und kontinuierliche globale Entwicklung aufgehalten werden. Wir hoffen, diese Entwicklung genau hier und jetzt in Gang zu setzen und sie am 7. Juli 2007 auf ein neues Niveau zu heben."

Wenn man bedenkt, mit wie wenig Resultaten der G8-Gipfel im Juni 2007 in Heiligendamm endete, wird klar, dass man die Sorge um den Planeten nicht allein der Politik überlassen darf.



Helga Fitzner - red / 20. Juni 2007
ID 00000003311

Weitere Infos siehe auch: http://www.liveearth.org/





 

PANORAMA Inhalt

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

THEMEN

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de