Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Feuilleton


TUI Operettenhaus Hamburg



Ich war noch niemals in New York

Wer kennt sie nicht die liebevoll arrangierten Songs des junggebliebenen Klagenfurters, der bereits früh seine Liebe für die Musik, insbesondere für das Klavier entdeckte? Die Rede ist selbstverständlich von keinem geringeren als Udo Jürgens!
Seine Musik ist es, die bereits millionen Menschen berührte und die man nun schon seit gut einem Jahr, mit immensem Erfolg übrigens, im Hamburger TUI Operettenhaus als turbulente Musicalkomödie erleben kann.
Damit sich das TUI Operttenhaus allerdings allabendlich in die MS Deutschland verwandeln kann, musste, nachdem zuletzt das ebenfalls sehr erfolgreiche Musical Mamma Mia! Dort zu bewundern war, einiges an Umbauarbeiten vorgenommen werden. Insgesamt benötigte man hierfür, inklusive Einbau des in deutschen Musicals vermutlich spektakulärsten Bühnenbildes, ca. 6 Wochen. Durch insgesamt 8 Bühnenwagen ist seitdem selbstverständlich auch ein extrem schneller Bühnenbildwechsel möglich, der den Zuschauen innerhalb kürzester Zeit das Gefühl vermittelt sich ständig an anderen Orten aufzuhalten. Aber nicht nur das Bühnenbild, sondern auch die ingesamt 100 Moving-Lights, über 200 Scheinwerfer und fast 55o Kostüme steuern ihr Übriges dazu bei, die Illusion zu vervollkommnen.







Das ist allerdings auch notwendig, betrachtet man die Geschichte, die dieses zauberhafte Musical erzählt. Im Mittelpunkt stets die Suche nach einem erfüllten Leben mit Sehnsüchten, Träumen und allem, was sonst so dazugehört. Die erfolgreiche Moderatorin Lisa Wartberg, stets auf der Suche nach weiteren Erfolgen, hat für ihre Karriere gleichgültig das Leben ihrer Mutter „vergessen“ und diese in eine Seniorenresidenz abgeschoben, wo sie den rüstigen Rentner Otto Staudach kennenlernte, mit dem sie gemeinsam beschließt das Heimleben hinter sich zu lassen und eine Reise nach New York plant. Ganz zum Missfallen der Kinder, die nun ihre Karriere hinter sich lassen müssen, um die Eltern rechtzeitig von der gebuchten Reise abzuhalten. Leider- oder vielleicht doch nicht- erfolglos, da beide nun erkennen, dass es außer einer erfolgreichen Karriere auch wichtige Dinge im Leben gibt, die man nicht allein mit Geld erreichen kann!
Gelungen, so könnte man die Umsetzung dieses Musical beschreiben, verließe man sich darauf was viele Prominente zu diesem Musical sagen. Spätestens allerdings wenn Sie sich selber einmal auf die musikalischedie Reise von Hamburg über Genua nach New York begeben, dann werden sie sehen, dass sich ein Besuch dieses grandiosen Musicals wirklich lohnt!





Benjamin Kramer - red / 22. Dezember 2008
ID 4148
TUI OPERETTENHAUS HAMBURG
Spielbudenplatz 1
20359 Hamburg


Tickets unter:
www.topticketline.de

Weitere Infos siehe auch: http://www.stage.de





  Anzeigen:








MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de