Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Besprechung

Jürgen Picard & Duo Legrand - "Paris-Orly... une soirée chanson"

Stalburg Theater, Frankfurt/M.
8. Mai 2007, 20 Uhr



Traue keinem Chansonnier namens Jürgen!

Am 8. Mai war im Frankfurter Stalburg Theater der Wurm drin. Schon beim Eröffnungsstück waren sich die Pianistin und der Bassist vom Duo Legrand nicht ganz über die Harmonien einig. Mit etwas gutem Willen konnte der aufmerksame Zuhörer das noch auf anfängliches Lampenfieber schieben. Doch leider steigerte sich die musikalische Bühnenshow, die unter dem Motto „Paris-Orly… une soirée chanson“ stand, auch im weiteren Verlauf des Abends nicht. Da halfen weder Konfetti noch Seifenblasen.

Der Sänger Jürgen Picard versuchte erst gar nicht, seine hessische Herkunft zu verbergen, was ja eigentlich ganz sympathisch ist. Schade nur, dass darunter die wunderschönen französischen Texte von Jacques Brel oder Leo Ferré immens zu leiden hatten. Auch die instrumentalen Teile der Chansons wurden von Klavier und Bass nicht ausgekostet. Ja, liebes Duo Legrand: Schlussakkorde in reinem Dur und Moll dürfen lange klingen, denn sie klingen gut! Eine Prise mehr Pedal und Vibrato hätten mit Sicherheit nicht geschadet. Im Ganzen hielt der Hörgenuss sich daher in Grenzen. Unverständlich und verkrampft, so wirkte das Programm. Auch die – zum Glück – in deutscher Sprache vorgetragenen Zwischentexte wurden durch Versprecher und allzu viel hessischen Slang ihres lyrischen Charmes beraubt.

Überraschenderweise schaffte es Jürgen Picard gemeinsam mit dem Duo Legrand dennoch, den größten Teil seiner Zuhörer zu erreichen. Seine an sich angenehme Stimme in Kombination mit den weltbekannten Melodien ließen wohl bei einigen Sehnsuchtsgefühle aufkommen: vielleicht nach Paris, vielleicht nach der Liebe oder nach sonstigen Klischees, für die das französische Chanson steht. Vielleicht lag die positive Publikumsstimmung aber auch an der intimen Atmosphäre des Frankfurter Stalburg Theaters. Der frische Pfefferminztee, der dort serviert wurde, war jedenfalls vorzüglich.


Mirjam Eck, 8. Mai 2007
ID 3213


Siehe auch:
http://www.stalburg.de





  Anzeigen:




MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de