Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Besprechung

Eschweger Band Bitune

Bitune: EP 2004 (MCD/K.O.K.S. Music)



„Den Blick nach Zurück“

Der Sohn, das unbekannte Wesen...trotz gelegentlicher Kaffeekränzchen, welche ihr jeweiliges Zustandekommen nicht zuletzt den nagenden Schuldgefühlen des Unterzeichners ob seines enormen finanziellen Debets verdanken, scheint die wankelmütige Psyche des Abkömmlings mütterlicherseits so gänzlich unerschlossen - die Freundin beispielsweise hätte als zeitnahe Reaktion auf die postalische Übersendung vorliegenden Werkes sowie die damit verbundene Störung des Mentalzustandes, dessen temporäre trügerische Ruhe gerade erst durch den Genuss Detroit´schen Technofunks genährt worden war, kurzerhand eine aufs Maul bekommen, prinzipielle Gleichberechtigung hin oder her. Wie dem auch sei, in Anbetracht des dick gepolsterten Umschlages wurde zumindest kurzfristig Monetäres herbeihalluziniert - ein sich im Nachhinein als reichlich grotesk darstellender Halm an Hoffnung.

Der Synthesizer, das unbekannte Instrument...nicht weniger als Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug liefert die Eschweger Band Bitune auf ihrer EP 2004 - mehr aber leider auch nicht. Abgeschmeckt mit fadem Elektrosud hätte das Gebräu hier wenigstens manch unfreiwilligen Lacher auf seiner Seite gehabt; so aber bleibt nur der bis aufs Skelett reduzierte sogenannte „Nu Rock\" übrig, einschliesslich der in diesen Kreisen obligatorischen Ballade, dargeboten mit jener als ehrlich missverstandenen Emotion. Das ist Musik für die studentische Hilfskraft und gleichzeitig die manch anderem als furchtbar öde erscheinende Essenz vorgenannten Genres. „They really, really rock“ trompetet der ehemals im Dienste der keifenden Glatzenfrau Skunk Anansie angestellte Herr Ace, der die fünf mageren Stückchen mit rustikalem Feingeist coproduzierte - und dessen diesbezügliche Einschätzung nicht notwendigerweise eine allgemeingültige zu sein hat.

d. d. - red. / 24. Juni 2004
ID 00000001120
Siehe auch:





  Anzeigen:




MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de