Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 4

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Kurzportrait




(c) Galerie Picture this! Frankfurt/M.

Wo der Kunde Künstler wird

Es ist nicht ungewöhnlich, dass in einer Galerie nur Leinwandmalereien ausgestellt werden. Bei „Picture this!“ in Frankfurt ist das auch der Fall. Ungewöhnlich sind hier jedoch die Motive der Bilder. Sie entstammen nicht der Fantasie mehr oder minder berühmter Maler. Sie bilden vielmehr realistische Fotografien ab oder zeigen Porträts von Hollywood-Berühmtheiten, die man von Kinoplakaten kennt. So blickt eine aufgepinselte Uma Thurman in Pulp Fiction-Pose direkt auf ein Bild mit einem Ausschnitt der New Yorker Skyline. Das triefende Blau und das schimmernde Weiß der Ölfarben mischen sich perfekt.

Ungewöhnlich ist auch der Herkunftsort der Malereien. Sie werden in Shanghai von Absolventen und Studenten der Kunstakademie angefertigt und können so in Deutschland zu einem vergleichsweise günstigen Preis verkauft werden. „Die Künstler malen zwar auch Bilder mit eigenen Motiven, aber leider reicht das nicht zum Leben“, sagt Simone Roggen, die Gründerin von „Picture this!“. In China hat das Abzeichnen alter Meister schon lange Hochkonjunktur. Hier existieren ganze Fabriken, in denen farbenprächtige van Goghs und ernst dreinblickende Rembrandts im Minutentakt produziert werden. „Aber dort ist ein Maler für den blauen Strich zuständig und der nächste macht den gelben“, bemängelt Simone Roggen. Bei „Picture this!“ malt nur ein Künstler an einem Bild „was entsprechend länger dauert, aber qualitativ viel besser ist. Ich sehe den Unterschied sofort“, meint die sympathische Geschäftsfrau. Die Dreißigjährige beendete 2004 ihr Studium der Kunstgeschichte und startete bereits ein Jahr später, gemeinsam mit Hans Christian Goertz, das Projekt „Picture this!“. Er ist für PR und Marketing zuständig, sie kümmert sich um Kunden, Künstler und alle sonstigen operativen Angelegenheiten. 2006 belegten die beiden mit ihrer Geschäftsidee bei der Vergabe des Frankfurter Gründerpreises den dritten Platz. Mittlerweile arbeitet Simone Roggen eng mit einem Team von Grafikern und Fotografen zusammen, ständig auf der Suche nach neuen Motiven für die Leinwand. Zu den Verkaufsschlagern zählen zum Beispiel der New Yorker Time Square oder die durch die Stadt rasenden Yellow Cabs.

Die Idee zu „Picture this!“ kam Simone Roggen und Hans Christian Goertz auf einer Asienreise. Dort ließen sie sich selbst geknipste Bilder von ansässigen Malern auf Leinwand übertragen. Zuhause in Frankfurt waren Freunde und Bekannte von den Bildern so begeistert, dass die beiden sich ein Herz fassten, ihren ganzen Mut zusammennahmen und sich mit „Picture this!“ selbständig machten. „Natürlich sind wir kommerziell, schließlich stammen die Ideen ja nicht von den Malern selbst“, sagen die beiden Galeristen. Aber genau darin liegt auch der Reiz von „Picture this!“. Der Kunde kann eigene Familienschnappschüsse oder Grafiken in den Shop mitbringen. Diese werden dann von Simone Roggen leinwandgerecht bearbeitet. Unwichtige Details retuschiert sie weg und verändert auf Kundenwunsch die Farben. Der Kunde wird so in die kreative Arbeit einbezogen und erhält ein Gemälde, das weltweit garantiert einmalig ist. „Viele kommen zum Beispiel mit einem Familienbild, das sie zu einer silbernen Hochzeit oder einem Geburtstag verschenken wollen“, sagt Simone Roggen. „Picture this!“ wendet sich bewusst an Menschen, die nicht zu den Kunstexperten oder Kunstsammlern zählen und einen kleineren Geldbeutel besitzen. „Gerade um die Weihnachtszeit brummt der Laden“, sagt Simone Roggen und muss lachen. Besonders das Erfüllen von ganz individuellen Wünschen macht ihr Spaß. So bleibt auch ein Griechenlandurlaub unvergessen, wenn auf einem Bild die Ziegenköttel im interessanten Schattenspiel mit der landschaftlichen Umgebung verschmelzen. Natürlich auf Leinwand und in Öl.

(c) Galerie Picture this! Frankfurt/M.


Mirjam Eck, 22. Mai 2007
ID 3234
Picture this!
Simone Roggen + Christian Goertz GbR
Weckmarkt 11
60311 Frankfurt am Main
Telefon: 069 − 29 72 44 38
Telefax: 069 − 29 72 46 77
Email: info@galerie-picturethis.de
Öffnungszeiten: Di. – Fr. 11.00 – 19.00 Uhr und Sa 11.00 – 18.00 Uhr

Weitere Infos siehe auch: http://www.galerie-picturethis.de





  Anzeigen:




KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTMESSEN

MUSEEN IM CHECK

PORTRÄTS
Galerien | Künstler



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de