Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 4

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Feuilleton


Palazzo Reale, Mailand, bis 24. Juni 2007

Kandinsky und die abstrakte Malerei in Italien 1930-1950



Wassily Kandinsky, Schwarzes Staebchen, 1928

Die Ausstellung beginnt mit einem Paukenschlag. Hervorgehoben durch einen blauen Lichtrahmen zeigt sich das großformatige Werk „Komposition VII“ in all seiner überwältigenden Kraft und Schönheit.

Stellvertretend für eine Gruppe von Werken, die bereits durch ihre Bezeichnung als Improvisationen, Impressionen und Kompositionen die Nähe zur Musik als strukturelles Element betonen, erreicht „Komposition VII“ - jeglicher Figuration entrückt - jene Harmonie der Farbtöne und rhythmischen Formen die all diese Werke aus den Jahren 1910 bis 1914 als eine Variation über ein gegebenes Motiv erscheinen lassen.


Wassily Kandinsky, Komposition VII, 1913


Diese ungestüme Vitalität wird in der Bauhausperiode eingedämmt, geläutert und in Komponenten zerlegt um als spirituelle Konstruktion zu erstehen, theoretisch untermauert durch Schriften wie „Punkt, Linie und Fläche“. Eine ganze Reihe von Werken der Ausstellung belegt diesen Werdegang Kandinskys und auch seine Weiterentwicklung in den letzten Pariser Jahren, eine Weiterentwicklung die wie eine umfassende Synthese alle Erfahrungen Kandinskys harmonisiert.


Wassily Kandinsky, Sky Blue, 1940


Nach dieser Präsentation der wichtigsten Schaffensphasen Wassily Kandinskys, folgt im zweiten Teil der Ausstellung ein Panorama der abstrakten Malerei der 30er, 40er und 50er Jahre, das die Auseinandersetzung mit dem „Phänomen Kandinsky“ in Italien dokumentiert. Die Rezeption Kandinskys war durch zwei bedeutende Ausstellungen angeregt worden: 1934 in Mailand in der Galleria del Milione und 1950 durch eine Retrospektive der Biennale. An die 170 Werke von 52 Künstlern belegen diese Schaffensphase der abstrakten italienischen Kunst.


Sylvia Schiechtl - red / 29. April 2007
ID 00000003173
Kandinsky e l’astrattismo in Italia 1930 – 1950
Palazzo Reale
Piazza Duomo 12, Milano
Tel. 02/804062
Bis zum 24. Juni
Montag: 14.30 – 19.30
Dienstag – Sonntag 9.30 – 19.30

Weitere Infos siehe auch:





  Anzeigen:




KUNST Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

FEUILLETON
Ausstellungsberichte u. a.

INTERVIEWS

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTMESSEN

MUSEEN IM CHECK

PORTRÄTS
Galerien | Künstler



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de