Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



DVD

"Der Gott des Gemetzels" (DVD-Start: 10. Mai 2012)

Regie: Roman Polanski




Der Gott des Gemetzels wütet und zerstört dabei mehr als ein paar Kunstkataloge und ein Handy

Zwei Jungen streiten sich, dabei schlägt einer dem anderen zwei Zähne aus. Bloß harmloses Kindergezanke? Nicht, wenn die Eltern das mit der Versöhnung und der Moral in die Hand nehmen wollen.

So kommt es, dass sich die beiden Elternpaare besser kennen lernen, als es ihnen lieb wäre. Denn obwohl Nancy (Kate Winslet) und Alan (Christoph Waltz) sehr darum bemüht sind, den Ruf ihres Sohnes zu wahren, legen sie während der Verteidigung auch von ihrer elterlichen und erzieherischen Ehre selber nach und nach ihre guten Manieren ab. Im selben Maße offenbaren die scheinbar so harmonievollen Eheleute Penelope (Jodie Foster) und Michael (John C. Reilly) im Laufe des Disputs Risse in ihrer Beziehungsfassade. Die Machtverhältnisse zwischen und innerhalb der beiden Paare verschieben sich einhergehend mit den Sympathien der Zuschauer. Allen voran überzeugt besonders die Darbietung des deutschen Hollywood-Exports Christoph Waltz, dessen Figur zwar durchweg unausstehlich ist, letzten Endes jedoch dadurch Pluspunkte sammelt, dass sie wenigstens von Anfang an bis zum bitteren Ende authentisch ist. Der Gott des Gemetzels predigt, dass der Zankapfel, einmal als Spielball ins Rollen gekommen, so schnell nicht mehr zu stoppen ist. Dabei geht mehr kaputt als Kunstkataloge und Mobiltelefone.

Die Tragikkomödie bietet eine Situationskomik, die von grotesk bis bitter-zynisch reicht und den Zuschauer genau dann packt, wenn der behandelte Stoff eigentlich am wenigsten zum Lachen ist. Anhand dieser kleinen Gewissensbisse wird dem Zuschauer der Spiegel vorgehalten: Der Gott des Gemetzels schlummert heimlich in jedem von uns. Die Szene und Konstellation rufen Erinnerungen an Wer hat Angst vor Virginia Woolf hervor; die Starbesetzung allein vermag es, den Zuschauer zu fesseln. Ohne atemberaubende Panoramaaufnahmen in High Definition und auch ohne ohrenbetäubende Explosionen inszeniert Roman Polanski großes Kino, basierend auf dem gefeierten Theaterstück von Yasmina Reza.


Lisa Krawczyk - 11. Mai 2012
ID 5935
DER GOTT DES GEMETZELS (DVD)
Bildformat: 2.35:1 in 16:9
Filmlänge: ca. 80 Minuten
Verkaufsstart: 10.05.2012
Audioformat: Deutsch Hörfilmfassung
Deutsch DTS-HD High Res 5.0
Englisch DTS-HD High Res 5.0
Sprache: Deutsch, Englisch
FSK: Ab 12 Jahren



Siehe auch:
http://www.constantin-film.de/kino/der-gott-des-gemetzels


Post an Lisa Krawczyk



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de